Hühnerfrikassee, mit Champignons und Schwarwurzeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Freilandhähnchen abgespült
  • 1 Zwiebel abgeschält geachtelt
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer

Sauce:

  • 1 Schalotte (geschält, fein gehackt)
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 40 ml Schlagobers
  • 500 ml Passierte Geflügelbrühe
  • 1 Eidotter

Einlagen:

  • 150 g Kleine Champignons geputzt und geviertelt
  • 6 Stangen Schwarzwurzeln
  • 400 ml Gemüsesuppe +/
  • 1 EL Kapern mit Einlegeflüssigkeit

Die Schwarzwurzeln abschälen. In 4cm lange Stückchen schneiden und in eine ausreichend große Schüssel mit Wasser und einem Spritzer Saft einer Zitrone legen.

Das Henderl (*) in einen Kochtopf Form und mit Wasser überdecken. Lorbeergewürz, Pfefferkörner, Salz und Zwiebel dazugeben. Alles aufwallen lassen und das Henderl gar machen (ca. Eine Stunde), dann den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und das Henderl in der klare Suppe abkühlen. Daraufhin heraus nehmen und die klare Suppe durch ein Sieb passieren. Das Fleisch von den Knochen ablösen und in mundgerechte Würfel schneiden.

Gemüsesuppe zum Kochen bringen, die Hälfte des Zitronensaftes dazugeben und die Schwarzwurzeln (*) darin weich machen. Champignons kurz in Salzwasser blanchieren.

Die Schalotte in einem Kochtopf mit der Hälfte der Butter anschwitzen, Mehl dazugeben und kurz anrösten, dabei mit dem Holzlöffel sehr gut durchrühren, mit Schlagobers löschen, mit dem Handbesen gut durchrühren. Mit der abgemessenen Masse der passierten Geflügelbrühe aufgiessen und zehn Min. leicht wallen.

Den Kochtopf von dem Küchenherd ziehen, die übrige kalte Butter sowie die Eidotter unterziehen (**). Mit Salz, Pfeffer und ein klein bisschen Saft einer Zitrone nachwürzen.

Kapern, Schwarzwurzeln, Champignons mitsamt der Kapernflüssigkeit und das Hühnerfleisch dazugeben und wiederholt erwärmen, nicht mehr machen.

Das Hühnerfrikassee anrichten, dazu passt sehr gut Langkornreis.

(*) Im Vorhinein zu herstellen: Freilandhähnchen gardünsten, in der klare Suppe behalten, vielleicht bereits zerteilt. Die Schwarzwurzeln können ebenfalls im voraus gegart werden (nicht ganz gardünsten) , in der klare Suppe behalten.

(**) darf nicht mehr zu heiß sein, die Hitze soll so um die 65 °C liegen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hühnerfrikassee, mit Champignons und Schwarwurzeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche