Hühnercurry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 0.5 Bund Jungzwiebel
  • 1 lg Fleischtomate
  • 0.5 Ananas
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 2 EL Currypulver
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • 1 Prise Salz

Eiklar : 30 Gramm

Das Fleisch abspülen, abtupfen und etwa 1cm breite Streifchen schneiden. Von den Frühlingszwiebeln die dunkelgrünen Enden grosszügig klein schneiden. Die Zwiebeln abspülen, abtupfen und die hellgrünen Teile in 1cm breite Ringe schneiden; die weissen Enden der Länge nach vierteilen. Von dem Paradeiser mit einem spitzen Küchenmesser den Stiel entfernen. Der Paradeiser blanchieren (überbrühen), häuten und würfeln. Die Ananas achteln, den Stiel entfernen, das Fruchtfleisch von der Schale lösen und dieses in Scheiben schneiden. Das Butterschmalz erhitzen. Das Geflügelfleisch darin braun anbraten. Die Zwiebeln und die Tomatenwürfel hinzfügen und 1 Minute mitbraten. Das Mehl sowie das Currypulver vermengen und unter das Eigemachte rühren. Mit der Hühnersuppe löschen. Die Anansstücke zufügen und 5 Min. bei schwacher Temperatur im Eigemachte ziehen. Das Hühnercurry mit dem Saft einer Zitrone sowie dem Salz nachwürzen. Dazu passt körnig gekochter Langkornreis.

Kleiner Tip von mir: Wenn es keine frische Ananas gibt oder evtl. es schneller gehen soll schmeckt ebenso Dosenananas ganz ok. Dann kann man das Gericht ebenso zusätzlich noch mit dem Ananassaft nachwürzen.

Quelle : Kochideen, Köstlich wie noch nie

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hühnercurry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche