Hühnerbrühe klassisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 5 Stk. Hühnerkeulen (a 225g)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • Lorbeergewürz
  • 1 Stk. Gewürznelken
  • 10 Stk. Pfefferkörner
  • Salz
  • 400 g Knollensellerie
  • 400 g Karotten
  • 150 g Porree
  • 300 g Stangenspargel
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)

Für die Hühnerbrühe klassisch 150 g Sellerie, 150 g Karotten und Porree reinigen, grob würfeln und in den Kochtopf geben. Alles bei mittlerer Hitze offen 45 Min. leicht köcheln, Lorbeer und Nelke hinzfügen.

Die Keulen gut abgekühlt abspülen. In einen Kochtopf geben und mit 2, 5 Liter gesalzenem Wasser aufwallen lassen. Gründlich abschäumen (Schaum mit einem Sieb oder evtl. einer Schaumkelle abschöpfen).

In der Zwischenzeit die Zwiebel mit der Schale halbieren und in einer Bratpfanne auf den Schnittflächen bei hoher Temperatur ohne Fett herzhaft anbraten und in die abgeschäumte klare Suppe geben. 15 min leicht köcheln, dabei wenn nötig abschäumen.

Restlichen Sellerie, und Karotten reinigen und in 2 cm große Würfel schneiden. Stangenspargel von der Schale befreien, holzige Enden klein schneiden und die Stangen in Stückchen schneiden. Die Keulen aus der Suppe nehmen. Die Haut entfernen und das Fleisch von den Knochen lösen. In 2 cm große Würfel schneiden und zur Seite legen. Die Suppe durch ein Sieb in einen zweiten Kochtopf geben, das gewürfelte Gemüse darin bei mittlerer Hitze 8 Min. kochen. Als nächstes das Fleisch, den Stangenspargel, Erbsen, Porree und die Beilage Ihrer Wahl hinzufügen und zu Tisch bringen.

Tipp

Verwenden Sie Nudeln, Knödeln oder Gemüse als Einlage Ihrer Wahl.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Hühnerbrühe klassisch

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 25.03.2015 um 08:29 Uhr

    Nudelgericht??? Nur wegen der Buchstaben?

    Antworten
    • mtutschek
      mtutschek kommentierte am 25.03.2015 um 09:36 Uhr

      Danke für den Hinweis. Der Fehler wurde bereits korrigiert. Mit kulinarischen Grüßen - Die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche