Hühner-Curry und Bohnen-Curry mit Gewürzreis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Würz-Reis::

  • 4 sm Tasse Basmatireis
  • 8 sm Tasse Wasser
  • 30 g Cashewnüsse
  • 30 g Rosinen
  • 1 Zimtrinde (etwa daumengross)
  • 5 Kardamom (Kapseln)
  • 2 Nelken
  • 4 Zwiebel
  • 2 EL Butter bzw. Ghee (indische Butterschmalz)
  • 2 EL Kokosmilch

Bohnencurry::

  • 700 Bohnen
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 10 Curryblätter (*)
  • 3 (oder mehr) scharfe grüne Chilischoten, in feine Scheibchen geschnitten
  • 1 Teelöffel Senfsamen
  • 2 EL Öl
  • Wasser (gesalzen)

Hühnercurry::

  • 500 g Hühnerbrustfilets, in mundgerechte Stückchen geschnitten
  • 2 lg Paradeiser
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 10 Curryblätter (frisch)
  • 3 (oder mehr) scharfe grüne oder evtl. rote Chilischoten, in feine Scheibchen geschnitten
  • 1 Teelöffel Senfsamen
  • 1 Frischer Ingwer (15-20 g), abgeschält, gehackt
  • 2 Zehen Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Teelöffel Kurkuma (Gelbwurz)
  • 1 Teelöffel Chicken-Masala (**)

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

(*)Im asiatischen Lebensmittelhandel erhältlich.

(**)Indische Kräutermischung für Hühnerfleisch, im asiatischen Lebensmittelhandel erhältlich.

Jeder kennt Curry, das gelbliche, würzige Pulver, das ein Essen gewaltig aufpeppen kann und Bratwürste veredelt. In den fernöstlichen Küchen gibt es hunderte von Currys, aber in Thailand versteht man einen anderen Typ von Gerichten darunter als in Indien, Indonesien, Vietnam beziehungsweise Malaysia. In einem sind sich aber alle einig: ein Curry ist ein Gericht und keine standardisierte Kräutermischung. Das klassische Currypulver ist eine englische Erfindung aus der Zeit der Kolonialherrschaft in Indien.

Der Ursprung des Wortes curry ist kari und kommt aus dem Tamilischen, einer suedindischen Sprache, es bedeutet: "Etwas, womit man den Langkornreis befeuchtet". Kari ist eine Soße mit Gemüse, mit Fleisch, Geflügel bzw. Fisch. Kari heisst aber genauso schwarzer Pfeffer.

_Wuerz-Reis_

Den Langkornreis mit ein kleines bisschen Salz im Wasser machen, bis er gar ist aber noch nass, auf ein Blech gleichmäßig verteilen und im Herd bei 50 Grad Celsius so lange abtrocknen, bis das Essen beinahe fertig ist. Erst dann die Kokosmilch auf dem Langkornreis gleichmäßig verteilen.

In einer Bratpfanne die Nüsse rösten und die Rosinen hinzfügen, darauf achten, dass sie nicht zu braun werden. Die Zwiebeln in schmale Scheibchen schneiden, die Gewürze im Mörser leicht zerreiben.

Die Zwiebeln in Butter/Ghee rösten, bis sie glasig sind, die Nüsse und Rosinen, dann die Gewürze hinzfügen und das Ganze gut mischen.

Die Mischung auf dem Langkornreis gleichmäßig verteilen.

_Bohnencurry_ In einer großen Bratpfanne das Öl erhitzen, die Curryblätter sowie die Senfsamen hinzfügen, umrühren. Die Bratpfanne abdecken, weil die Senfsamen hoch springen, darauf achten, dass die Gewürze nicht anbrennen, denn dann werden sie bitter.

Die Zwiebeln und die Chilis hinzfügen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Bohnen hinzfügen, umrühren und mit Salz würzen. So viel Wasser auffüllen, bis die Bohnen leicht bedeckt sind (vielleicht später noch Wasser hinzfügen). Bei offener Bratpfanne gardünsten, bis die Bohnen al dente sind und die Flüssigkeit eingekocht ist.

_Huehnercurry_ In einem Kochtopf 2 EL Öl erhitzen, die Curryblätter sowie die Senfkörner darin anbraten. Die Zwiebeln und Chilis hinzfügen (s.

o.), dann den gehackten Knoblauch und Ingwer.

Je einen TL Kurkuma und Chicken-Masala in die Mischung rühren. Die Paradeiser hinzfügen. Alles gut durchrühren, bis eine sämige Soße entsteht.

Ein Häferl Wasser hinzfügen, die Hähnchenstücke hinein Form und die Kokosnussmilch. Alles zusammen gut durchrühren und so lange gardünsten, bis die Soße sich stark reduziert hat, sämig und glänzend ist.

Das Bohnencurry und das Hühnercurry gemeinsam mit dem Langkornreis zu Tisch bringen.

008/10/Manuskripte/10_22_essen_suedindische_kueche. Pdf

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Hühner-Curry und Bohnen-Curry mit Gewürzreis

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 05.02.2014 um 08:58 Uhr

    Bin ein großer Fan solcher Küche

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche