Hühnchen Jalfresi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Teelöffel Senföl
  • 3 EL Keimöl
  • 1 lg Zwiebel (fein gehackt)
  • 3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1 EL Paradeismark
  • 2 Paradeiser (gehäutet, gewürfelt)
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 0.5 Teelöffel Garam masala
  • 1 Teelöffel Rotweinessig
  • 1 sm Paprika (gewürfelt)
  • 160 g Saubohnen; Tiefkühlware aufgetaut oder aus der Dose
  • 500 g Hähnchenbrustfilet; gekocht und in mundgerechte Stückchen geschnitten
  • Salz
  • Korianderzweige
  • Gekochter Langkornreis; zum Servieren

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

1. Das Senföl in einer großen Bratpfanne auf höchster Stufe etwa 1 Minute erhitzen, bis es zu rauchen beginnt. Das Keimöl dazugeben, Temperatur reduzieren. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und goldbraun rösten.

3. Paprika und Bohnen zu der Kräutermischung Form und 2 Min. unter Rühren weiterkochen, bis die Paprika weich ist. Das Hühnerfleisch hinzufügen und das Ganze gut durchrühren. Nach Lust und Laune mit Salz würzen.

Das Curry weitere 6-8 min gardünsten, bis das Hühnerfleisch vollständig erhitzt ist und die Bohnen weich sind.

4. Mit Koriander garnieren und mit Langkornreis zu Tisch bringen.

Tipp In diesem Gericht sich gut Geflügelreste von dem Vortag zubereiten, genauso von Pute oder evtl. Ente. Kidneybohnen oder evtl. weisse Bohnen sind ebenso geeignet wie Erdäpfeln, Zucchini, Wurzelgemüse, Brokkoli oder evtl. Karfiol. Kein Blattgemüse verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hühnchen Jalfresi

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche