"Homemade" Hamburger

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Faschiertes (vom Rind, Bio bzw. Freiland und nicht zu mager)
  • Salatblätter
  • Ketchup
  • Sandwichgurkenscheiben
  • Zwiebelringe (dünn geschnitten)
  • Tomatenscheiben
  • evtl. 4 Scheiben Käse
  • 4 Stk. Burgerbrötchen (am besten selbstgemacht)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für die "homemade" Hamburger das faschierte Rindfleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer gut würzen und verkneten.

Den Grill vorheizen (alternativ eine Grillpfanne nehmen). Die Fleischmasse zu flachen Laibchen in der Größe der Brötchen formen (4 Stk. bei 12 cm Brötchen). Das geht am einfachsten mit einer speziellen Burgerpresse. Diese vorher etwas einölen. Das Fleisch sollte zum Grillen Zimmertemperatur haben. Die Burger nach Geschmack mehr oder weniger durchgrillen, ca. 5 Min auf jeder Seite, jedenfalls nicht zu lange, damit das Fleisch nicht trocken wird.

Für Cheeseburger die Laibchen nach dem Wenden mit einer Scheibe Käse (Gouda, Cheddar) belegen.

In der Zwischenzeit die Brötchen halbieren und auf dem heißen Grill auf der Schnittfläche kurz rösten. Dann mit den übrigen Zutaten einen "homemade" Hamburger nach Wunsch zusammenbauen und servieren.

Tipp

Zum "homemade" Hamburger passen Chips oder Wedges aus dem Ofen mit Schnittlauchrahm. Am besten schmecken die Burger mit selbst gemachten Brötchen. Das Rezept dafür habe ich auch eingestellt. Wenns schnell gehen muss, geht's auch mit gekauften.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare28

"Homemade" Hamburger

  1. solo
    solo kommentierte am 19.05.2016 um 15:24 Uhr

    Ein sehr gutes Rezept. Dankeschön. Die Burger selber machen ist das Vernünftigste - falls man Zeit hat. Meine gekauften "Testburgerbrötchen" halten SEIT ACHT MONATEN !!!!

    Antworten
  2. sarnig
    sarnig kommentierte am 02.01.2016 um 08:55 Uhr

    Gut

    Antworten
  3. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 12.10.2015 um 14:06 Uhr

    göttlich!

    Antworten
  4. szb
    szb kommentierte am 14.06.2015 um 10:01 Uhr

    Man kann sich da bei den Burgern fast nicht entscheiden welchen man nachkochen will

    Antworten
  5. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 18.05.2015 um 14:13 Uhr

    mhh

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche