Holunderblütensirup Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 210 g Mehl
  • 140 g Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 250 ml Holunderblütensirup
  • 120 g Semmelbösel
  • 1 Zitrone (Schale)
  • 125 ml Schlagobers
  • Vanillesauce (oder Schokosauce zum Servieren)

Für den Holunderblütensirup Kuchen aus Mehl, Butter, Staubzucker, Backpulver und Ei einen Mürbteig bereiten. Den Teig ausrollen und eine Springform damit auslegen, überschüssigen Teig für die Dekoration verwenden. Daraus mit kleinen Ausstechformen beliebige Formen ausstechen.

Sirup, Semmelbröseln, Schlagobers und Zitronenschale in einer Schüssel verrühren. Diese Mischung auf den gekühlten Teig in die Form geben und die Oberfläche rundum mit den vorbereiteten Figuren belegen.

Den Kuchen bei 190 °C im vorgeheizten Backrohr 35–40 Minuten backen, bis die Füllung fest ist. Den fertigen Holunderblütensirup Kuchen auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Vanille- oder Schokopuddingsauce servieren.

Tipp

Probieren Sie das Rezept für Holunderblütensirup Kuchen auch einmal mit einem anderen Sirup, wie zum Beispiel Zitronenmelissensirup.

Wenn Sie auch den Holunderblütensirup selbst machen möchten, finden Sie hier das passende Video.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare39

Holunderblütensirup Kuchen

  1. Anatom
    Anatom kommentierte am 29.05.2016 um 11:35 Uhr

    ja, was ist mit den figuren gemeint?? Ich würde den Kuchen jetzt gerne backen aber was für figuren?? Lg anna

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 02.06.2016 um 10:55 Uhr

      Liebe Anatom, die Figuren sind optional. Falls Ihnen beim Auskleiden der Springform Teig übrig bleibt, können Sie aus diesem Figuren ausstechen und diese als Dekoration auf den fertigen Kuchen legen. Das Rezept funktioniert jedoch genauso ohne Figuren. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. sus anne
    sus anne kommentierte am 27.05.2016 um 08:27 Uhr

    welche Figuren?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 02.06.2016 um 10:54 Uhr

      Liebe susanne, sollte beim Auskleiden der Form Teig übrig bleiben, können Sie aus diesem nach Belieben Figuren ausstechen und diese als Dekoration verwenden. Bleibt kein Teig übrig, kann man diesen Schritt natürlich auch weg lassen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Angela1968
    Angela1968 kommentierte am 20.10.2015 um 23:30 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche