Holländisches Joghurtbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 50 g Roggenflocken
  • 1 Teelöffel (10 ml) Leinsamen
  • 125 ml Wasser (heiss)
  • 125 ml Wasser (warm)
  • 40 g Germ (frisch)
  • 125 ml Einfacher Joghurt
  • 75 g Vollmehl
  • 375 g Grobes Kornmehl
  • 1 Teelöffel (5 ml) Salz
  • Ei (verschlagen)
  • Leinsamenkörner (Glasur)

1. Roggenflocken und Leinsamen in 125 ml heissem Wasser einweichen. Auskühlen

2. Germ und warmes Wasser durchrühren, Joghurt dazugeben. An einem warmen Ort 5 bis 10 min ausquellen.

3. Mehle mit dem Salz in einer Backschüssel vermengen. Hefemasse darübergiessen und die eingeweichten Roggenflocken und Leinsamen dazugeben.

4. Zu einem geschmeidigen Teig zubereiten und gut kneten. Falls nötig, ein klein bisschen Mehl und Flüssigkeit dazugeben. In einer sauberen Backschüssel bei geschlossenem Deckel 40 bis 45 min gehen.

5. Teig wiederholt kurz kneten. Zu 2 Laiben formen. Auf ein gefettetes Blech legen. Zugedeckt 20 bis 30 Min. gehen.

Mit einem verschlagenen Ei bestreichen und mit Leinsamen überstreuen.

6. Im aufgeheizten Rohr bei 220 °C (Gas Stufe 7) 30 bis 35 min backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen.

Laibe von jeweils 500 g.

Dieses leichte, nussig schmeckende Brot erhält seinen "Biss" durch den Leinsamen, die Roggenflocken und die im Kornmehl enthaltenen gemalzten Körner. Joghurt ist eine sehr nützliche Zutat bei dem Brotbacken, da es nicht nur einen säuerlichen Wohlgeschmack macht, sondern ebenso für die Verdauung wertvolle Enzyme liefert.

(*) Körniges Mehl (Kornmehl): Ein speziell hergestelltes Weizenmehl, das eine kleine Masse mit Malz versetzten Vollmehls beinhaltet, damit die Qualität und die Feuchtigkeit aufbewahren bleiben. Schmeckt geröstet ganz großartig.

Gutes Gelingen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Holländisches Joghurtbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche