Hokkaido mit Milchkalb und Rucola

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stück Kalbsnüsschenmedaillons (á 60g)
  • 4 Stück Hokkaido-Scheiben (dünn)
  • 4 Stück Apfelscheiben (Golden Delicious)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Rucola (ca. 50g)
  • 1 Bund Rosmarin
  • 4 Scheiben Rohschinken (dünn)
  • 60 g Kürbiskernkäse (ersatzweise Brie mit geschroteten Kürbiskernen)
  • 3 EL Akazienhonig
  • 1/16 l Rotwein
  • 1/8 l Rindsuppe
  • etwas Butter
  • Olivenöl

Risotto:

Die Kalbsmedaillons mit Salz und Pfeffer (aus der Mühle) würzen sowie mit Rosmarin spicken. Den in Scheiben geschnittenen Kürbis einsalzen und ziehen lassen, bis er elastisch ist. Mit den Apfelscheiben belegen, zusammenrollen und mit dem hauchdünn geschnittenen Rohschinken umwickeln. In einer großen Pfanne die Medaillons mit Olivenöl anbraten. Den Kürbiskernkäse in Stücke schneiden und die Medaillons damit belegen und mit etwas Akazienhonig beträufeln. Einen Rosmarinzweig beigeben. Danach in das vorgeheizte Rohr (ca. 180 – 200 °C) geben und ca. 5 Minuten braten. Herausnehmen und etwas rasten lassen. Den Bratensaft mit Rotwein ablöschen und mit Suppe aufgießen und etwas reduzieren. Die Sauce passieren und mit kalter Butter montieren. Die Kürbis-Apfel- Rohschinkenröllchen ebenfalls in Olivenöl rundum langsam knusprig braten. Inzwischen den Rucola waschen und in heißem Fett kurz frittieren. (Achtung: Spritzgefahr!) Das gespickte Kalbsmedaillon und den Kürbis auf Risotto anrichten. Den knusprigen Rucola daraufgeben und mit dem Rosmarinsaft umkränzen. Für das Risotto: Schalotte in Butter anschwitzen, Reis beigeben, mit Weißwein ablöschen, salzen und pfeffern. Gemüsefond nach und nach unter ständigem Rühren dazugießen. Zum Schluss (nach ca. 20 Minuten) mit Parmesan zu einer cremigen Konsistenz vollenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare4

Hokkaido mit Milchkalb und Rucola

  1. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 01.07.2015 um 20:33 Uhr

    gut

    Antworten
  2. BiPe
    BiPe kommentierte am 03.06.2015 um 09:54 Uhr

    Sehr interessante Zusammenstellung.

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 17.01.2015 um 10:55 Uhr

    ungewöhnlich

    Antworten
  4. Yoni
    Yoni kommentierte am 09.06.2014 um 06:27 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche