Hohenemser Topfenknödel mit Apfel-Birnen-Spalten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Kompott:

  • 2-3 Stück Äpfel
  • 2-3 Stück Birnen
  • Zitronensaft
  • 1/4 l Apfelsaft
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Stange Vanille
  • einige Gewürznelken
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 EL Rosinen (in Obstler getränkt)

Für die Knödel:

  • 4 EL Butter
  • 2 Eidotter
  • 2 Eiklar
  • 1/2 kg Topfen
  • 150 g Grieß
  • 1 Prise Salz
  • Semmelbösel (in Butter geröstet, zum Wälzen)
  • Zimt-Zucker (zum Bestreuen)

Zunächst die Obstspalten vorbereiten. Dafür Äpfel und Birnen schälen, entkernen, in Spalten schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Den Apfelsaft mit Zucker, Vanille und Gewürznelken kurz aufkochen, Obstspalten zugeben und bei mäßiger Hitze gerade so lange dünsten, dass das Obst noch bissfest ist. Mit wenig Wasser angerührte Stärke zugeben und Saft damit binden. Kompott im Saft abkühlen lassen. Für die Knödel Butter mit Eidottern, Topfen, Grieß und Prise Salz schaumig verrühren und abgedeckt mindestens 1/2 Stunde lang rasten lassen. Eiklar zu Schnee schlagen, diesen vorsichtig unter die Dottermasse mengen und mit leicht feuchten Händen Knödel formen. Leicht gesalzenes Wasser aufkochen, Probeknödel einlegen und 12 bis 15 Minuten kochen. Wenn nötig, die Konsistenz des Teiges korrigieren. Restliche Knödel einlegen und fertig kochen. Herausheben und abtropfen lassen. Semmelbrösel in Butter goldbraun rösten, Knödel darin wälzen und vor dem Servieren mit Zimtzucker bestreuen. Aus dem fertigen Kompott Nelken sowie Vanillestange entfernen und die getränkten Rosinen unter das Kompott mengen. Knödel portionsweise anrichten und mit den fertigen Obstspalten auftragen.

Tipp

Statt Apfel- und Birnenspalten kann man auch anderes Obst verwenden (z. B. Pfirsich).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare3

Hohenemser Topfenknödel mit Apfel-Birnen-Spalten

  1. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 13.06.2015 um 12:04 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. Yoni
    Yoni kommentierte am 21.11.2014 um 05:16 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 03.04.2014 um 11:16 Uhr

    hört sich toll an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche