Hirsewaffeln mit Giandujaespuma

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Hirsewaffeln:

  • 80 g Hirse
  • 300 ml Milch
  • 3 Stk. Eier
  • 4 EL Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Öl (zum Ausbacken)

Für das Giandujaespuma:

  • 150 g Zotter Basic Gianduja
  • 150 g Bananenpüree
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Becher Schlagobers
Sponsored by Kochschule Grünes Zebra

Für die Hirsewaffeln mit Giandujaespuma Hirse mit der Milch aufkochen und bei geschlossenem Deckel auf der Platte ausdünsten lassen.
Die Eier trennen.
Das Eigelb mit Mehl, Backpulver, Vanillezucker und einer Prise Salz kräftig unterarbeiten.

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Hirse heben.
Das vorgeheizte Waffeleisen mit Öl bepinseln, den Waffelteig einfüllen, das Eisen zuklappen und die Waffeln etwa 2 – 3 Minuten knusprig ausbacken.

Für das Giandujaespuma sehr reife Bananen pürieren und etwas Zitronensaft dazugeben.
Nougat über dem Wasserbad schmelzen.
Flüssiges Schlagobers dazu geben und anschließend mit dem Bananenmark vermischen.
Masse durch ein Sieb streichen, in eine Schlagobers-Siphonflasche füllen und für einige Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren eine Sahnekapsel aufschrauben und gut schütteln.

Die Hirsewaffeln mit Giandujaespuma anrichten und servieren.

Was denken Sie über das Rezept?
5 2 2

Kommentare21

Hirsewaffeln mit Giandujaespuma

  1. Andreas78787878
    Andreas78787878 kommentierte am 12.04.2017 um 09:30 Uhr

    am beten mit Vanilleeis

    Antworten
  2. JJulian
    JJulian kommentierte am 26.03.2017 um 21:29 Uhr

    Reis? Wo kommt der her? Hirse ist da gemeint, oder?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 28.03.2017 um 16:53 Uhr

      Lieber JJulian, danke für den Hinweis, wir haben das Rezept ausgebessert. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
  3. Mokus
    Mokus kommentierte am 13.07.2016 um 11:42 Uhr

    Ist der Zotter Basic Gianduja der Haselnussnougat?Das Espuma wird normalerweise in einer ISI Sodaflasche zubereitet.

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 14.07.2016 um 13:31 Uhr

      Liebe Mokus, ja, damit ist Haselnussnougat gemeint. Das Giandujaespuma wird in einer Schlagobers-Siphonflasche zubereitet, wir haben das Rezept dementsprechend ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche