Hirschrücken mit Morchel-Wacholdersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Stück Hirschrücken
  • 100-150 g Spickspeck
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • 2-3 EL Butterschmalz (oder Öl)
  • Rindsuppe (oder Wasser zum Begießen)

Für die Sauce:

  • 3 Stück Frühlingszwiebel
  • 150 g Speck (nicht zu fett)
  • 2-3 EL Butter
  • 1 Stück Zitrone (Schale)
  • 1 EL Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 150 ml Rotwein
  • 1/4 l Rindsuppe (oder Wildfond zum Aufgießen)
  • 1/4 l Sauerrahm
  • 1-2 EL Mehl
  • 100 g Morcheln (ersatzweise getrocknete)
  • Butter (für die Morcheln)
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderschnaps

Vom gut zugeputzten Hirschrücken alle Häutchen entfernen, Spickspeck in längliche Streifen schneiden und Rücken damit spicken. Rundum gut mit Salz, Pfeffer und zerdrückten Wacholderbeeren einreiben. Butterschmalz erhitzen und Rücken zuerst mit der „schönen“ Seite nach unten beidseitig kräftig anbraten. In eine Bratenpfanne legen, etwas Rindsuppe untergießen und im vorgeheizten Backrohr von 220 auf 190 °C fallend je nach gewünschtem Garungsgrad zwischen 50 bis 80 Minuten braten. Dabei ständig mit Rindsuppe übergießen. Fertigen Rücken bei geöffnetem Rohr noch etwa 10 Minuten rasten lassen. Währenddessen die Sauce zubereiten. Dafür Frühlingszwiebeln sowie Speck fein hacken und beides in Butter hell anschwitzen. Zitronenschale hineinreiben, zerdrückte Wacholderbeeren zugeben und alles 10 bis 15 Minuten einkochen lassen. Rotwein zugießen und so lange kochen, bis fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Mit Suppe oder Wildfond aufgießen und abermals einkochen lassen. Mehl mit Sauerrahm glatt rühren, unter die Sauce mengen. Alles so lange einkochen, bis die Sauce schön mollig ist. Inzwischen die gut geputzten (oder eingeweichten) Morcheln in Butter und etwas Zitronensaft weich dünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertige Soße passieren, mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Wacholderschnaps abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Morcheln in die Sauce einrühren. Hirschrücken tranchieren, mit einem Teil der Sauce beträufeln und den Rest extra servieren. Dazu passen klassische Wildbeilagen wie Rotkraut, Preiselbeeren und Serviettenknödel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 1

Kommentare3

Hirschrücken mit Morchel-Wacholdersauce

  1. minikatze
    minikatze kommentierte am 13.01.2016 um 22:04 Uhr

    Die Morcheln gebe ich nicht dazu!

    Antworten
  2. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 09.06.2015 um 16:19 Uhr

    Super lecker

    Antworten
  3. jobse
    jobse kommentierte am 27.10.2013 um 12:16 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche