Hirschfilet mit "hochgeistigem" Weichselpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Hirschfilet mit "hochgeistigem" Weichselpüree die Weichseln entkernen und in einer Pfanne (mit wenig Butter) im eigenen Saft leicht köcheln lassen – danach in einem Mixer aufschlagen, mit Salz, Pfeffer, Ingwer und einem Schuss Essig abschmecken. Reife Beeren des Granatapfels (können auch mitgekocht werden, damit sie weicher sind) und Weichselbrand nach Geschmack beimengen. Das Hirschfilet – im Ganzen oder in dickere Scheiben geschnitten – mit geriebenen Wacholderbeeren, Rosmarin, Thymian und Majoran einreiben. Nach einigen Stunden im Kühlschrank ein wenig pfeffern und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl unter Beigabe von etwas Salz auf beiden Seiten scharf anbraten und bei geringer Hitze ziehen lassen, bis der gewünschte Gargrad erreicht ist. Filet auf Tellern anrichten, das Weichselpüree rundherum verteilen und eventuell einen „Kreis“ mit hochwertigem Olivenöl ziehen. Das Püree kann in Verbindung mit dem Olivenöl als Sauce angerichtet oder in größerer Menge als eine Art Suppe serviert werden.

Getränkeempfehlung: Weichselbrand und frisches Wasser

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare6

Hirschfilet mit "hochgeistigem" Weichselpüree

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 30.11.2015 um 18:39 Uhr

    gut

    Antworten
  2. zorro20
    zorro20 kommentierte am 25.11.2015 um 10:52 Uhr

    fantastisch!

    Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 11.11.2015 um 17:04 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 08.06.2015 um 05:50 Uhr

    Sieht das lecker aus

    Antworten
  5. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 28.05.2015 um 19:58 Uhr

    Klingt köstlich

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche