Hirsch-Schlagobers-Ragout mit Tamarinde

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Hirschfleisch aus der Keule
  • 0.5 EL Wacholderbeeren
  • 25 g Ingwer (frisch)
  • 2.5 Knoblauchzehen
  • 0.5 Rote Rüben
  • 1 Petersilienwurzel
  • 40 g Tamarindenpüree
  • 1 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 EL Zucker
  • 400 ml Wildfond
  • 200 ml Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Hirschfleisch würfeln. Wacholder quetschen, Ingwer von der Schale befreien und raspeln beziehungsweise hacken. Knoblauchzehen ebenfalls von der Schale befreien und hacken. Rote Rüben und Petersilienwurzeln von der Schale befreien und kleinwürfelig schneiden. Alle Ingredienzien mit Tamarindenpüree und Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl vermengen und wenigstens 120 Minuten einmarinieren.

Hirschragout bei mittlerer Hitze vorsichtig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch mit braunem Zucker überstreuen, karamellisieren und mit Wildfond löschen. In einem Schmortopf ca.

90 min dünsten, dabei immer nochmal ein klein bisschen Wildfond hinzfügen.

Kurz bevor das Ragout fertig ist, das Schlagobers hinzfügen und bei großer Temperatur ein kleines bisschen kochen, nachwürzen. Mit Bohnen- oder evtl. Wirsinggemüse und Spatzen zu Tisch bringen.

Tipp:

Tamarinde liefert eine sehr angenehme, fruchtige Säure # üblicherweise in vielen asiatischen Fleisch- und Currygerichten. Sie eignet sich aber genauso zum Abschmecken von Fischsaucen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hirsch-Schlagobers-Ragout mit Tamarinde

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche