Himmel und Aed

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Erdäpfeln (mehligkochend)
  • 300 ml Milch (circa)
  • 100 g Butter
  • 4 Zwiebel
  • 4 sm Äpfel (Cox Orange, Elstar)
  • 500 g Blunzen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • Zucker

Für das Kartoffelpüree abschälen Sie die Erdäpfeln und machen Sie in gesalzenem Wasser weich. Danach gießen Sie das Wasser ab, die Erdäpfeln kurz "ausdampfen" und gießen zirka die Hälfte der heissen (!) Milch darüber, die Hälfte der Butter ebenfalls dazu.

Das alles zusammen stampfen Sie mit dem Kartoffelstampfer bis Milch und Butter von den Erdäpfeln aufgenommen sind, Form die Butter und noch ein klein bisschen von der übrigen Milch dazu und stampfen alles zusammen wiederholt ein. Wie viel Milch Sie nun noch brauchen, hängt von den Erdäpfeln ab - das Püree sollte schön dick und kremig sein, und diese Cremigkeit können Sie ebenso noch mit mehr Butter "einstellen". Zum Schluss schmecken Sie das Püree noch mit Salz und einer Spur Muskatnuss ab, und rühren mit dem Quirl herzhaft durch.

Während die Erdäpfeln machen können Sie schon die Zwiebeln abschälen, der Länge nach halbieren und diagonal in schmale Streifchen schneiden.

Die weichdünsten Sie mit ein kleines bisschen Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker bei mittlerer in ein kleines bisschen Butter derweil an, bis sie glasig und weich sind - das dauert etwa 15 min, und dabei gelegentlich rühren. Die Zwiebel sollten nicht dunkelbraun werden.

Die Äpfel von der Schale befreien, vierteln und entkernen, die Viertel von Neuem der Länge nach halbieren. Dünsten Sie die Äpfelscheiben ebenfalls in ein klein bisschen Butter und mit einer Prise Zucker bei niedriger derweil bis sie weich sind aber noch ein klein bisschen Biss haben. Das dauert maximal 10 Min. und ebenso die Äpfel sollten Sie dabei gelegentlich auf die andere Seite drehen.

Am einfachsten geht#s mit der Blunzen: Die schneiden Sie in beinahe 2 Zentimeter dicke Scheibchen (mit Pelle) und rösten sie in ein klein bisschen Öl auf beiden Schnittstellen scharf an, das dauert insgesamt nur gute 5 min.

Wenn Sie diese einzelnen Abschnitte gut koordinieren ist auch das Ganze zur selben Zeit fertig und Sie können "Himmel und Aed" sehr schön zu Tisch bringen: zu Beginn das Püree in die Mitte des Tellers und ein kleines bisschen eben drücken, darauf 1/4 der Äpfel gleichmäßig verteilen, darauf Zwiebeln und darauf die Blutwurstscheiben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Himmel und Aed

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 02.10.2014 um 20:23 Uhr

    schmeckt sicher gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche