Himbeerschaumschnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Himbeerschaumschnitten Eier mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Danach Zitronenabrieb, Öl und Wasser einrühren. Das mit Backpulver vermischte Mehl einsieben und vorsichtig einrühren.

Auf einem kleinen Backblech (25 x 20 cm) oder auf einem großen abgeteilten Blech verteilen, verstreichen und ca. 25 Minuten bei 180° C backen.

Nach dem Auskühlen mit Himbeermarmelade bestreichen und Himbeeren darauf verteilen. Kristallzucker mit 30 g Wasser vermengen und unter ständigen Rühren zum Kettenflug (118°) einreduzieren lassen.

Eiklar mit Zucker und einer Prise Salz steif aufschlagen. Die Zuckermasse in die Schaummasse langsam einfließen lassen und fertig aufschlagen.

Die Schaummasse über die Himbeeren streichen und die Himbeerschaumschnitten eventuell mit einen Flambiergerät (eventuell Lötlampe) abflämmen.

Tipp

Die Himbeerschaumschnitten am besten frisch essen, am nächsten Tag ist der Schneeschaum bereits etwas matschig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
14 6 0

Kommentare36

Himbeerschaumschnitten

  1. 12HaubenKöchin
    12HaubenKöchin kommentierte am 29.02.2016 um 14:21 Uhr

    Die Menge für den Teig ist definitiv zu wenig! Habe soeben den letzten Rest von einer ähnlichen Schnitte weggegessen und hier wurden im Übrigen 5 Eidotter verwendet, ... da müsste man halt auch die restliche Flüssigkeit entsprechend reduzieren! Um diesen Teig gut verteilen zu können, braucht´s schon ca. 200 g Mehl!Der Zucker ist ebenfalls zu viel, die Hälfte reicht!!! (Die gleiche Mengenangabe, wie oben lässt den Teig so süß schmecken, wie einen fertigen Teigboden für Obstkuchen ... was definitiv zu viel ist!)Das Baiser hatte ich mit Zitronenzeste und ca. 1 EL Zitronensaft verfeinert, dadurch schmeckt das Ganze viel "spritziger" ... und nicht einfach nur süß ...

    Antworten
  2. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 28.07.2016 um 11:24 Uhr

    Mit der doppelten Menge passt es perfekt

    Antworten
  3. melos
    melos kommentierte am 20.01.2016 um 09:51 Uhr

    gut

    Antworten
  4. heuge
    heuge kommentierte am 01.01.2016 um 21:44 Uhr

    einladend!

    Antworten
  5. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 28.09.2015 um 16:35 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche