Himbeer-Zitronenbasilikumschnitte mit altem Balsamessig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Biskuit:

  • 6 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 90 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 90 g Weizenpuder (Maizena (Maisstärke))

Himbeermark::

  • 140 g Himbeeren (frisch)

Quarkmousse::

  • 80 g Topfen (40% Fett)
  • 120 g Himbeermark
  • 1 Zitrone, unbehandelt, Saft und Schale
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Blatt Gelatine
  • 30 ml Himbeergeist
  • 250 g Schlagobers (mind. 32% Fett)
  • 2 Eiklar
  • 40 g Zucker
  • 300 g Himbeeren (frisch)
  • 20 g Zitronenbasilikumblaetter, frisch
  • 10 g Minze (frisch)

Ausserdem:

  • Zucker zum Bestreuen der Biskuitplatte
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
  • Balsamicoessig (mind. 3 Jahre alt) zum Beträufeln
  • 100 g Himbeeren zum Verzieren, vielleicht

Für den Biskuit Zucker, Salz, Eier und Bittermandelaroma auf dem Wasserbad warm aufschlagen, dann bei Raumtemperatur abgekühlt aufschlagen. Das geht ein kleines bisschen schneller, wenn Sie den Schlagkessel derweil des Schlagens immer nochmal auf geeistem Wasser setzen. Mehl und Weizenpuder sieben und unter die aufgeschlagene Eiermasse heben. Die Menge etwa 0, 5 cm dick auf Backtrennpapier pinseln und im aufgeheizten Herd bei 220 °C bei Ober- und Unterhitze etwa 5 bis 7 min backen. Die Biskuitplatte zuckern, auf ein anderes Backtrennpapier auf die andere Seite drehen, das Papier abziehen und abkühlen.

Für das Himbeermark die Himbeeren pürrieren und durch ein Sieb passieren, um die Kerne von dem Fruchtfleisch zu trennen.

Für die Quarkmousse die Vanilleschote auskratzen, die Zitronenbasilikumblaetter fein zupven und die Minze in schmale Streifen schneiden. Saft einer Zitrone, Himbeermark, Topfen und -schale und Vanillemark mit dem Quirl durchrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeergeist ein kleines bisschen erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine darin zerrinnen lassen. Mit ein kleines bisschen Quarkmousse angleichen und unter die übrige Quarkmousse rühren. Das Schlagobers steif aufschlagen und unter die Quarkmousse heben. Das Eiklar mit Zucker zu steifem Eischnee aufschlagen und ebenfalls unter die Quarkmousse heben. Zum Schluss die Küchenkräuter unterziehen.

Für den Aufbau die Biskuitplatte in zwei Teile teilen. Eine Platte in eine dementsprechend große geben legen und die Hälfte der Quarkmousse hineingeben. Mit ein klein bisschen altem Balsamicoessig beträufeln, die Himbeeren darauf gleichmäßig verteilen und die übrige Quarkmousse hineingeben. Die zweite Biskuitplatte auflegen und wenigstens vier Stunden im Kühlschrank festwerden.

Vor dem Servieren die Schnitte mit altem Balsamessig vorsichtig beträufeln, mit Staubzucker bestäuben und mit Himbeeren verzieren.

Tipp: Wer keine geeignete eckige Kuchenform besitzt, der bestreicht die Biskuitplatte mit der Quarkmousse und rollt diese zu einer Biskuitrolle auf, die ebenfalls wenigstens vier Stunden im Kühlschrank festwerden muss. Verziert wird die Rolle wie die Schnitte.

x. Html

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Himbeer-Zitronenbasilikumschnitte mit altem Balsamessig

  1. Liz
    Liz kommentierte am 20.08.2015 um 17:46 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche