Herzhaftes Gebäck aus Germteig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Grundteig::

  • 30 g Germ
  • 200 ml Wasser
  • 375 g Weizenmehl
  • 125 g Roggenmehl
  • 20 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • Salz
  • 1 Prise Zucker

Die Germ in lauwarmem Wasser zerrinnen lassen. Das Mehl mischen und in der Mitte eine Ausbuchtung formen. Das Wasser mit der Germ, das Öl, Salz und Zucker in die Ausbuchtung Form und mit dem Mehl zu einem glatten Teig zusammenkneten. Den Germteig an einem warmen Ort einmal aufgehen, dann wie gewünscht zu Partygebaeck zubereiten.

Partybrötchen: Den Germteig in kleine Portionen teilen. Den Teig durch Einarbeiten von verschiedenen Ingredienzien variieren. bspw.: Röstzwiebeln, Speckwürferl, Thymian, Sonnenblumenkerne, Walnüsse, ... Aus den Teigen kleine Kugeln formen, diese kreisförmig, mit kleinem Abstand, in eine gefettete Backform mit Rand setzen. Abdecken und an einem warmen Ort aufgehen. Die Partybrötchen, vor dem Backen, mit Wasser besteichen und mit Mohn- und Sesamsamen überstreuen. Bei 180 °C im Herd etwa eine halbe Stunde backen.

Italienische Grissini: Den Germteig dünn auswalken und in lange Streifchen schneiden. Die Grissini auf einem Blech gehen, vor dem Backen mit Wasser bestreichen. Als nächstes bei 200 °C im Backrohr zirka 20 min kross backen. Die Grissini können bspw. zu italienischen Antipasti gereicht bzw. mit Parmaschinken umwickelt werden.

Minipizzen: Den Germteig dünn auswalken und zu Kreisen ausstechen. Die Minipizzen wie gewohnt und nach belieben belegen und im Herd bei 180 °C 20 Min. backen.

Stockbrot zum Grillen: Den Germteig durch Beigabe von Speckwürfeln und Röstzwiebeln verfeinern. Den Teig zu einer "Wurst" mit 1, 5 cm ø auswalken und wie eine Schnecke um die Spitze eines langen Stocks einschlagen. Das Stockbrot über dem Lagerfeuer durch langsames Drehen backen.

06/11/index. Html

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare7

Herzhaftes Gebäck aus Germteig

  1. solo
    solo kommentierte am 02.04.2016 um 08:09 Uhr

    Ein gutes Rezept. Ich wiege jedes Teiglaibchen genau ab. Da sehen die Weckerl schön gleich aus.

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 26.01.2016 um 20:57 Uhr

    Super Rezept , nicht so eine grosse Masse, ist gut für einen zwei Personenhaushalt

    Antworten
  3. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 17.11.2015 um 11:26 Uhr

    Gutes Rezept das man in mehreren Varianten machen kann. Z.B. die Mehlsorten tauschen: statt 375 g Weizenmehl und125 g Roggenmehl einfach 125 g Weizenmehl und 375 g Roggenmehl verwenden. Dazu etwas mehr Germ nehmen (einen ganzen Würfel, 42 g) und evtl. Butter statt Öl verwenden!

    Antworten
  4. rickerl
    rickerl kommentierte am 21.10.2015 um 07:57 Uhr

    Mach ich immer wieder gern.

    Antworten
  5. verenahu
    verenahu kommentierte am 18.10.2015 um 19:05 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche