Herstellung von Käse auf Feta-Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2000 ml Milch
  • 1 Labtablette
  • 100 g Buttermilch
  • Joghurt oder evtl. Sauermilch
  • Wasser

SPaeter:

  • 1 EL Salz
  • 1 Teelöffel Kümmel

Aus 2 Liter Milch erhält man 300 g Weichkäse. Die Molke kann man trinken beziehungsweise als Starterkultur für den nächsten Käse verwenden.

Zur Käseherstellung brauchst Du ausser Milch noch Lab. Das bekommst Du in geben von Tabletten im Reformhaus. Manchmal erhält man es in flüssiger geben in Apotheken.

Herstellung:

Die Milch wird auf 35 Grad erwärmt. Dann gibt man Molke, Buttermilch, Joghurt oder Sauermilch zu und lässt alles zusammen zirka 1 Stunde ruhen. Eine längere Rastzeit schadet nicht. Dann löst man die Labtablette in ein kleines bisschen Wasser auf und rührt dies in die Milch, die noch zirka 32 Grad haben sollte, hinein.

Nach 1-2 Stunden ist die Milch dick. Mit einem Küchenmesser schneidet man nun Würfel und lässt die dickgelegte Milch ca. 10 Min. stehen.

Darauf tritt schon sehr viel Molke aus. Man rührt mit einem Löffel vorsichtig durch und lässt den "Käsebruch", d. H. die Würfel wiederholt 10 Min. stehen.

Jetzt schöpft man mit einer Schaumkelle die Käsewürfel in eine mit einem Geschirrhangl ausgelgte Käseform. Für den Anfang kann man z. B. ein leeres Quarktoepfchen nehmen, dass man ein paarmal einsticht, damit die Molke ablaufen kann.

Ist der gesamte Bruch eingeschöpft, nimmt man das Geschirrhangl an zwei Enden und wiegt es hin und her, damit die meiste Molke heraustritt.

Jetzt schlägt man den Käse in das Geschirrhangl ein und lässt ihn in der Käseform abrinnen. Am besten stellt man die geben in ein Sieb. Bis der Käse sein Endgewicht erhält, können 24-zwei Tage vergehen. Man lässt den Käse bei Raumtemperatur abrinnen, nicht im Kühlschrank.

Wenn der Käse bei der Herstellung der Grundrezeptmenge ein Gewicht von 300-330 g erreicht hat, legt man ihn in 1/2 Liter Molke, in die man 1 EL Salz und 1 TL Kümmel gegeben hat. Alles zusammen lässt man 2 Tage im Kühlschrank stehen. Danach ist der Feta essbereit.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare2

Herstellung von Käse auf Feta-Art

  1. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 10.01.2016 um 09:48 Uhr

    Der Feta ist mir super gelungen. Bei mir sind 3 kleine Käse aus der Masse geworden. Als Variante habe ich einmal Preiselbeeren und einmal grünen Pfeffer unter die Käsemasse geschichtet.

    Antworten
  2. rickerl
    rickerl kommentierte am 20.11.2013 um 14:51 Uhr

    das find ich echt toll, selber feta herstelln. wo bekommt man die lab-tabletten und sind die künstlich hergestellt oder ist es " echtes" lab von den kälbern?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche