Herrenpilz-Paste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Herrenpilze
  • 1 Zwiebel (gross)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter bzw. Olivenöl
  • 1 Paradeiser
  • Einige Petersilienzweige
  • Einige Salbeizweige
  • Einige Thymianzweige
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

Dafür nimmt man schwammige Herrenpilze, die man nicht mehr für ein Ragout verwenden würde, die aber dafür außergewöhnlich geschmackvoll sind. Die Paste wird nach Art der toskanischen Crostini auf geröstete Brotscheiben gestrichen, als Häppchen zum Aperitif. Man kann die Paste aber genauso mit heissen Spaghetti vermengen oder Suppen und Saucen damit löffelweise würzen.

1. Die Schwammerln reinigen und abschneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken. Im heissen Fett andünsten. Geschälte und zerdrückte Paradeiser hinzufügen, ebenso die Kräuterzweige. Sparsam mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Zugedeckt eine gute Stunde leicht dünsten.

2. Den Bratensud abschütten und als Pilzfond für eine Sauce verwenden. Die Kräuterstiele entfernen. Die übrigen festen Bestandteile im Handrührer zu einer feinen Paste verquirlen, dabei das Öl hinzufliessen.

3. Es entsteht eine cremige Paste. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

In Schraubgläser befüllen. Darin hält sich die Paste jedoch nur wenige Tage frisch. Zwei, drei Wochen hält sie sich, wenn man die Paste mit Olivenöl bedeckt. Monatelang, wenn man sie sterilisiert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Herrenpilz-Paste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche