Herrengröscht'l

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300-400 g Kalbfleisch (Schulter)
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz (oder Öl)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Majoran
  • Rindsuppe (oder Wasser zum Aufgießen)
  • 500-700 g Kartoffeln
  • 2 EL Butter (oder Butterschmalz für die Kartoffeln)
  • Petersilie (gehackt zum Bestreuen)

Das Kalbfleisch zunächst blättrig schneiden, die Zwiebeln fein hacken. In einer Kasserolle das Butterschmalz oder Öl erhitzen, die Zwiebeln darin goldbraun rösten, Kalbfleischwürfel zugeben und ebenfalls bei recht hoher Hitze rundum anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Majoran würzen und gerade so viel Suppe oder Wasser aufgießen, dass das Fleisch zugedeckt in etwa 1 1/2 Stunden weich dünsten kann. Eventuell zwischendurch ab und zu ein wenig Suppe nachgießen. Inzwischen werden die Kartoffeln gekocht, geschält und blättrig geschnitten. Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit des Kalbfleisches in einer Pfanne Butter oder Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelscheiben darin bei ziemlich starker Hitze so lange braten, bis sie schön knusprig und goldbraun sind, anschließend salzen. Währenddessen das Kalbfleisch nicht zugedeckt noch einige Minuten einkochen lassen, damit die eventuell noch vorhandene Flüssigkeit verdunsten kann. Nun die knusprigen Kartoffeln unter das Fleisch mischen, mit gehackter Petersilie bestreuen und rasch servieren. Als Beilage empfiehlt sich kalter Krautsalat.

Tipp

Hat man Bratenreste zur Verfügung, so erübrigt sich das Dünsten des Fleisches. In diesem Fall röstet man die gekochten Kartoffeln gleich mit dem bereits gegarten Fleisch und den Zwiebeln knusprig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Herrengröscht'l

  1. Illa
    Illa kommentierte am 03.11.2015 um 15:42 Uhr

    gut

    Antworten
  2. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 02.10.2015 um 14:37 Uhr

    super

    Antworten
  3. MJP
    MJP kommentierte am 26.05.2014 um 00:02 Uhr

    Klingt gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche