Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Heringsterrine:

  • 18 Matjesfilet
  • 0.15 kg Gurken, süss-sauer, klein
  • 0.3 kg Zwiebeln, jung
  • Olivenöl
  • 70 gramm Kren (gerieben)
  • 50 cl Krem fraîche
  • 1 Apfel
  • 1 kg Neue Erdäpfeln, gebürstet
  • 5 Scheiben Gelatine
  • 2 dag Petersilie (gehackt)

Kaviarcreme:

  • 20 cl Schlagobers
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • 5 dag Kaviar

Für eine Auflaufform von 320 mm Länge: Die Matjesfilets in Längsrichtung in drei Stückchen kleinschneiden, das Mittelstück mit den Gräten aussondern. 20 g Zwiebeln feinhacken und in Olivenöl anschwitzen. Die Mittelstreifen der Filets dazufügen. Alles auf kleiner Flamme auf kleiner Flamme sieden lassen, bis es zu Püree wird. Durch ein Sieb aufstreichen. Die Erdäpfeln mit der Schale am Herd kochen und davon 20 g mit der Gabel zerdrücken und mit der warmen Crème fraîche, dem Kren, der eingeweichten Gelatine als auch der Petersilie mischen. Die Gurken und den abgeschälten Apfel in schmale Streifchen kleinschneiden, die Erdäpfeln mit der Schale in Scheibchen. Den Boden der Form mit der vorbereiteten Menge (Zwiebel et cetera) ausstreichen, darauf Kartoffelscheiben setzen. Darauf abermals die Matjesfilets. Mit der Püreeemasse bestreichen und mit Gurken- und Apfelstäbchen sowie gehackten Zwiebeln belegen. Alles zusammen wiederholen, so dass sich schliesslich 3 Lagen Erdäpfeln, 2 Lagen Matjes und dito 2 Lagen Gurken-Apfel-Zwiebeln ergeben. Mit der übrigen Menge überdecken und 4 h im Eiskasten ziehen lassen. Das Schlagobers mit dem Saft einer Zitrone, Pfeffer und Salz zu einer dickflüssigen Sosse zusammenrühren. Die wird abgetrennt zur Terrine gereicht. Da diese von einer unerwarteten Sanftheit ist, kann man dafür einen leichten Weisswein trinken, vorzugsweise einen Silvaner.

Tipp: Verwenden Sie zum Kochen, wenn möglich, immer Bio-Zitronen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 22.12.2015 um 12:01 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche