Hering mit Balsamessig-Zwiebeln und Speck-Croutons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 6 Schalotten abgeschält und in Streifchen geschnitten
  • 4 Mittelgrosse Heringe küchenfertig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • Öl
  • 4 EL Balsamicoessig
  • 150 ml Rotwein
  • 1 EL Honig
  • 300 ml Kalbsfond

Dazu:

  • 4 Scheiben Toast
  • 4 Scheiben Speck (geräuchert)
  • 2 EL Butter

(*) für zwei oder vier Leute, jeweils nach dem...

Die Heringe ausführlich abspülen, abtrocknen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit ein wenig Mehl bestäuben. In einer Bratpfanne im Öl auf beiden Seiten goldbraun rösten, herausnehmen und auf einen Teller legen.

Die Schalotten in die Bratpfanne Form und goldbraun rösten. Mit Essig und Rotwein löschen, den Honig unterziehen und alles zusammen kurz einköcheln. Den Kalbsfond hinzfügen, mit Salz und Pfeffer würzen, falls nötig, noch mit ein kleines bisschen Essig nachwürzen.

Das Toastbrot von der Rinde befreien und würfelig schneiden. Den Speck würfelig schneiden. In einer Bratpfanne in der Butter knusprig rösten, die Toastbrotwürfel hinzfügen und unter Rühren goldbraun rösten. Herausnehmen und auf Küchenrolle abrinnen.

Die Heringe mit den Zwiebeln auf Teller gleichmäßig verteilen und mit den Croutons garnieren.

(**) Variante: Im Fernsehrezept lässt Alexander Herrmann die Heringe eine Nacht lang in der Marinade im Kühlschrank liegen und gereicht sie einen Tag später so, ohne Speck und ohne Croutons.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Hering mit Balsamessig-Zwiebeln und Speck-Croutons

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche