Hereford Roastbeef Dry Aged

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zubereitungszeit:

  • ca. 2 Std Plus 3 Stunden zuvor Fleisch aus der Kühlung nehmen

Für Die Gedörrten Tomaten:

  • 10 Paradeiser
  • Olivenöl

Für Den Gerösteten Mais:

  • 4 Maiskolben
  • 50 g Butter
  • 80 g Bacon in Scheibchen
  • Zucker

Für Den Majoranhonig:

  • 4 EL Blütenhonig "Mille fiori"
  • 1 Bund Majoran

Für Das Roastbeef:

  • 4 Scheiben Roastbeef Hereford "Dry Aged" jeweils 150 g
  • Schwarzer Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Olivenöl
  • Pflanzenöl (zum Braten)
  • Zucker
  • 50 g Butter zum Nachbraten
  • 4 EL Vadouvan; fermentierte, indische Kräutermischung

Zusätzlich:

  • 4 Scheiben Maisbrot
  • 100 ml Kalbsjus
  • 2 EL Tomatenessig

Die Paradeiser blanchieren, abziehen, vierteln und entkernen. Auf einem geölten Backblech gleichmäßig verteilen und bei ca. 80 Grad - Umluft - im Herd ca.

eine Stunde abtrocknen.

Die Maiskolben buttern, zuckern und in Aluminiumfolie einschlagen, im Herd eine halbe Stunde bei 175 Grad nicht zu weich gardünsten. Auskühlen und die Körner der Länge nach von den Kolben schaben.

Den Honig auf 40 °C erwaermen, den Majoran zupfen und die Stiele im Honig ziehen. Nach 15 min passieren und die Majoranblätter untermengen.

Die Roastbeefscheiben wenigstens drei Stunden vor der Vorbereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Olivenöl leicht einölen, mit Pfeffer würzen und in einer flachen Form bei 60 bis 80 Grad (Ober - / Unterhitze) 45 min bzw. Bis zu einer Kerntemperatur von 50 Grad in den Herd Form. Etwas Pflanzenöl erhitzen, den Bacon würfeln und darin kross rösten, den Kukuruz mit dem Bacon erwärmen, leicht zuckern und 1 El Majoran unterrühren.

4 Scheibchen von dem Maisbrot schneiden, in einer Bratpfanne in Pflanzenöl kross rösten.

Zum Servieren Butter in einer Bratpfanne aufschäumen. Wenn die Butter gebräunt ist, die Roastbeefscheiben einlegen und von beiden Seiten ganz kurz rösten. Das Vadouvan-Gewürz dazugeben, kurz mitbraten, das Fleisch kurz ruhen. Die Roastbeefs diagonal in fingerdicke Tranchen schneiden, mit Salz würzen und schwarz mit Pfeffer würzen und auf den Maiscrostini anrichten, den Kukuruz dazugeben, die Paradeiser anrichten und mit dem Majoranhonig beträufeln. Die Kalbsjus mit dem Butterschmalz aus der Bratpfanne erhitzen, mit Tomatenessig nachwürzen und neben dem Fleisch anrichten.

Empfehlung:

Gerade für Roastbeef ist die Methode des "rückwärts bratens" perfekt. Man ändert die Reihenfolge von heiß Anbraten und dann Ruhen und dann kurz, schonend Braten. Das Fleisch brät nicht so heiß, was genauso wesentlich gesünder ist, entspannt sich wesentlich besser und ist überaus zart. Der Bratgeschmack und die Farbe kommen hauptsächlich von der braunen Butter. Man sollte allerdings mit der Hitze des eigenen Ofens ein wenig experimentieren, am Besten mit einem genauen, separaten Ofenthermometer. Hat man die erforderliche Hitze im Griff, gelingen genauso grössere Stückchen, wie ein Cote de Boeuf. Wichtig ist das langsame Erreichen der Kerntemperatur von 50 °C

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hereford Roastbeef Dry Aged

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte