Henne Yukatan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Stk. Poularde (ausgenommen, küchenfertig, ganz)
  • 50 g Achiote (gerieben)
  • 1 Stk. Orange (ausgepresst)

Für die Henne Yukatan das Achiote fein reiben und mit so viel Orangensaft vermischen, daß eine dünne Paste entsteht. Mit  diese Paste wird das Huhn nun grßzügig innen und aussen eingerieben. Das ist alles, Salz ist nicht nötig.

Das Huhn in eine Bratform legen und je nach Gewicht etwa 2 - 2 1/2 Stunden bei 160° im vorgeheizten Backrohr braten. Nach der Hälfte der Bratzeit das Huhn umdrehen und mit etwas Wasser aufgießen, damit nichts anbrennt. Die Henne Yukatan mit der gewünschten Beilage servieren.

Tipp

Achiote besorgt man sich am Besten direkt in Yukatan ( Urlaubsmitbringsel). Man bekommt es superfrisch auf den Märkten, da ist es eine weiche Paste. In Supermärkten bekommt man es abgepackt, als trockene Masse in Ziegelform. Auch in Europa im Spezialversand erhältlich, aber wesentlich teurer. Man kann das Gewürz für alle Sorten Fleisch, für Geflügel und auch für Fisch verwenden. Zusätzlich sind bei der Henne Yukatan keine anderen Gewürze nötig. Es sieht zwar superscharf aus, ist aber ein mildes Gewürz, das auch Kindern schmeckt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare4

Henne Yukatan

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 02.02.2016 um 16:16 Uhr

    Klingt köstlch - aber was bitte ist Achiote - und wo bekomme ich das?

    Antworten
    • omami
      omami kommentierte am 02.02.2016 um 17:39 Uhr

      Achiote ist eine rote Paste aus der Frucht eines Baumes, bekommen tut man es auch im Internet, billiger ist es, wenn Du jemand, der nach Mexiko ( Yukatan ) fliegt, bittest, es vom Markt ( da ist es frisch und köstlich ) oder aus einem dortigen Geschäft mitzubringen. Man kann alle Fleischsorten und Fisch und eben Geflügel damit einreiben, es ist überhaupt nicht scharf, obwohl es so aussieht. Schau auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Annattostrauch

      Antworten
  2. gittili
    gittili kommentierte am 29.12.2015 um 00:19 Uhr

    gut

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 09.08.2015 um 13:24 Uhr

    Hab es probiert - sehr lecker!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche