Hendlcurry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 Henderlbrüste
  • 50 dag Erdäpfel
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Zimtrinde (6 cm)
  • 2 Kardamomkapseln
  • 2 Nelken
  • 2 Esslöffel rote Currypaste
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 2 Teelöffel Paradeismark
  • 1 Dose Kokosmilch (ca. 400ml)
  • 10 Curryblätter
  • 2 Teelöffel Garam masala
  • Salz
  • 0.5 l Leitungswasser

Für das Hendlcurry zuerst die Hendlbrüste in mundgerechte Streifen schneiden.

Die Kartoffel schälen und würfelig schneiden.

Das Öl in einem großen Kochtopf bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Kardamom, Zimtrinde, Nelken und Curryblätter darin 1 Minute anbraten. Currypaste und die gemahlenen Gewürze, außer Garam Masala, dazu geben und alles zusammen weitere 2 Min. unter ständigem Rühren anrösten.

Das Hendlfleisch, sowie das Paradeismark in den Kochtopf  geben und 5 Min. ebenfalls unter Rühren mit anbaten. Mit der Kokosmilch aufgießen und mit Salz würzen.

Alles aufkochen lassen und die Erdäpfeln dazu geben. Im zugedekcten Topf vor sich hinköcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind. Hin und wieder umrühren.

Kurz vor dem Servieren das Hendlcurry mit Garam Masala abschmecken.

 

 

Tipp

Das Hendlcurry mit Basmatireis und ev. Chutneys servieren. Auch Papadams (Linsenfladen) bzw. Fladenbrot passen gut dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Hendlcurry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche