Hendl mit Cashewnüssen in schwarzen Gewürzen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Hendl a 1 kg
  • 125 g Kokosnuss; frisch geraspelt
  • 12 md Knoblauchzehen (geschält)
  • 1 Ingwer a 2, 5 x 1 cm; gehackt
  • 2.5 EL Koriandersamen
  • 1.5 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 6 Chilischoten (getrocknet)
  • 6 Nelken
  • 7.5 cm Zimt (Stange)
  • 225 g Cashewnüsse; davon
  • 50 g Cashewnüsse_1
  • 25 g Cashewnüsse_2
  • 1 lg Zwiebel (gehackt)
  • 180 ml Wasser_1
  • 750 ml Wasser_2
  • 5 EL Öl
  • Salz

Das Hendl in 8 Stückchen schneiden und die Haut entfernen

Knoblauch, Kokosette, Ingwer, Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen, rote Chilischoten, Nelken sowie die Zimtstange in einer großen Bratpfanne bei niedriger Hitze ohne Fettzugabe rösten. Nach 5 min Cashewnüsse_1 und die Zwiebel dazugeben und weitere 10 min unter durchgehendem Rühren rösten. Den Küchenherd ausschalten und die Kräutermischung abkühlen. Zusammen mit Wasser_1 im Handrührer beziehungsweise der Küchenmaschine zu einer ganz feinen, pastösen Mischung zubereiten.

Von den Cashewnüssen_2 mit wenig Wasser im Mörser zu einer glatten Paste zubereiten und zur Seite stellen.

Das Öl in einem Kochtopf erhitzen und die Kräutermischung darin bei niedriger Hitze 10 min rösten. Die Cashewpaste und Salz dazugeben und weitere 2-3 min rösten.

Die Hühnerstücke einfüllen, die Hitze auf mittlerer Hitze reduzieren und das Fleisch 5 Min. unter mehrmaligem Wenden anbraten. Wasser_2 zugiessen und bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze 10 Min. auf kleiner Flamme sieden.

Die übrigen Cashewnüsse unterziehen und das Hendl fertiggaren. Das dunkle Hühnercurry mit ganzen Cashewnüssen sollte eine sämige Konsistenz haben.

Hinweis: Beim zerkleinern der Gewürze und der Cashewnüsse sollten Sie darauf achten, dass die entstehende Paste ganz fein und glatt ist, weil das Curry sonst aussieht, als sei es geronnen. Um diese glatte Konsistenz zu aufbewahren, müssen Sie Gewürze und Nüsse dementsprechend lange im Handrührer oder einer Küchenmaschine zermusen.

Cashewnüsse) passt gut dazu.

Info: In Maharaschta, einem indischen Bundesstaat, gibt es eine Mischung aus gemahlenen Gewürzen, die "kaala masala" heisst und für die Vorbereitung vieler Gerichte verwendet wird. Kaala bedeutet schwarz. Die Mischung besteht aus dunklen Gewürzen. Sie ähnelt dem "garam masala", beinhaltet aber zusätzlich noch Koriandersamen und Kreuzkümmel.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hendl mit Cashewnüssen in schwarzen Gewürzen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche