Hendl-Kohl-Eintopf unter der Blätterteighaube

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kohlkopf (klein)
  • 3 Karotten (geschält)
  • 2 Stangensellerie
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 50 g Speck (gewürfelt)
  • 12 Schalotten (geschält, klein)
  • 150 g Edelkastanien, abgeschält
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 400 g Blätterteig
  • 3 Eidotter
  • 2 EL Blattpetersilie, in Streifchen geschnitte
  • 1 Hendl (küchenfertig)

Die Keulen, die Flügel und Brüste ablösen. Die Keulen und Flügel bei dem Gelenk und die Brüste in der Mitte halbieren. Die äusseren Blätter des Kohl entfernen, den Rest abtrennen, abspülen, abtrocknen, den Stiel entfernen. In kochend heissem Salzwasser kurz blanchieren, in geeistem Wasser abschrecken und abtrocknen. Anschliessend in 5 cm große Stückchen schneiden. Die Karotten und den Sellerie in ca.

3 cm große Stückchen schneiden.

Butterschmalz in einem Kochtopf erhitzen, die vorbereitete Maispoularde mit Salz und Pfeffer würzen und darin rund herum goldbraun anbraten. Aus dem Kochtopf nehmen. Speckwürferl und Schalotten dazugeben und leicht anbraten. Als nächstes die Sellerie, Edelkastanien, Karotten und Kohl beigeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, kurz andünsten und mit der Rinderbrühe auffüllen. Die Maispoularde daraufgeben und einmal herzhaft aufwallen lassen. Alles zusammen nun in eine feuerfeste Auflaufschüssel mit 30 cm ø Form und darin abkühlen.

Den Blätterteig auswalken und zu einem Kreis von 34 cm ø ausschneiden. Die Dotter durchrühren und den Blätterteig damit bestreichen. Mit dem übrigen Eidotter den äusseren oberen Rand der Auflaufschüssel bepinseln, den Teig darüber legen und den Rand fest glatt drücken. Alles zusammen nun für ca. 5 min auf die heisse Herdplatte stellen und folgend für ca. 40 bis 50 min bei 180 °C Ober- und Unterhitze im Backrohr auf der untersten Schiene goldbraun backen. Anschliessend aus dem Herd nehmen, die Blätterteighaube rund herum mit einem Sägemesser einkerben, den Deckel entfernen und den Eintopf mit frischer Petersilie überstreuen. Die entfernte Blätterteighaube in Ecken schneiden und zu dem Eintopf zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Hendl-Kohl-Eintopf unter der Blätterteighaube

  1. anni0705
    anni0705 kommentierte am 14.04.2016 um 07:17 Uhr

    Wer weiß denn was die Maßeinheit sm bedeutet? Danke!

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 14.04.2016 um 13:09 Uhr

      Liebe anni0705, da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen, wir haben die Mengenangaben inzwischen korrigiert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 10.03.2014 um 06:19 Uhr

    bei den Zutaten fehlt der Hauptdarsteller, das Huhn!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche