Hendl Aus Dem Herd

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Poularde
  • 500 g Salz
  • 10000 ml Wasser
  • 300 g Champignons (frisch)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 300 ml Weisswein
  • 0.5 Tasse Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Rosmarin
  • 2 Thymian (frisch)
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 3 Zitronen
  • Salz
  • Pfeffer

Die Poularde in Salzwasser eine Nacht lang einmarinieren - dadurch bekommt sie einen gleichmässigen salzigen Wohlgeschmack und die Haut wird wunderbar knusprig.

Poularde abrinnen, abtrocknen und mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und ein wenig Olivenöl einmassieren. In den Bauch eine klein geschnittene Zitrone und ein halbes Bund Petersilie stopfen.

Wer möchte, gibt noch zwei Knoblauchzehen mit hinein. Die Haut im Brustbereich mit einem scharfen Küchenmesser von dem Fleisch lösen, hier schiebt man jeweils einen Rosmarinzweig hinein. Dann noch die Keulen zweimal einkerben, alles zusammen gut verschnüren und in den Bräter setzen.

Champignons, Knoblauch, 2 Zitronen und die übrigen Küchenkräuter hinzfügen, mit Wein, Olivenöl begiessen und für 1 Stunde im 200 Grad heissen Backrohr gardünsten.

Aus Weisswein und Olivenöl, den Champignons, der Zitrone sowie den Kräutern hat sich ein ein klein bisschen herb-säuerlicher, flüssiger Bratensud gebildet, der pikant zum Hühnchen passt.

Wer möchte, würzt noch mit ein wenig Butter. Dazu Weisswein und Baguette.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hendl Aus Dem Herd

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche