Henderl-Tagine mit eingelegten Zitronen und Artischocke

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Henderl, etwa 1.3 kg in Stückchen geteilt
  • 1 Zwiebel (geschält, fein gehackt)
  • 440 g Artischocken in Wasser eingelegt, dann
  • Abgetropft und halbiert
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 8 Safranfäden
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Teelöffel Paprikapulver (süss)
  • 2 Teelöffel Ingwer (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 2 Eingelegte Zitronen

Eingelegte Zitronen:

  • 12 Zitronen (unbehandelt)
  • Meersalz (grobkörnig)
  • Saft einer Zitrone zum Auffüllen

Backrohr auf 200 °C heizen.

Die frischen Küchenkräuter abspülen, abtrocknen und an den Stielen mit Garn zusammenbinden. Einige Blätter abzupfen und klein hacken.

Safranfäden in einer trockenen Bratpfanne kurz rösten und dann leicht zerdrücken.

Die eingelegten Zitronen abrinnen, halbieren und das Fruchtfleisch in Filets aus der Schale lösen. Die Schale ebenfalls in schmale Streifen schneiden.

In einem Bräter die Butter schmelzen, Paprika, Olivenöl, Ingwer und Pfeffer zufügen und die Hähnchenstücke darin wälzen. Eine bis zwei Min. rösten, bis das Fleisch von den Gewürzen gut überzogen ist. klare Suppe, Zwiebel, Safran, Koriander- und Petersilienbuendel dazugeben. Den Bräter abdecken und Fünfzig bis fünfundfuenfzig Min. im Herd gardünsten, bis das Fleisch weich ist.

Die Hendlteile aus dem Bräter heben, in eine Tagine oder auf einen reichlich großen Fleischteller Form und im ausgeschalteten Herd warm stellen.

Die Sauce im Bräter zum Köcheln bringen, die Artischockenherzen, den Saft einer Zitrone und die Zitronenfilets hinzfügen. Vorsichtig fünf bis zehn Min. unter Rühren erhitzen, dann die Zitronenschale einrühren.

Die Hähnchenstücke in der Tagine bzw. auf dem Fleischteller mit den Artischocken umlegen, die Sauce darüber Form und mit den gehackten Kräutern garnieren.

Eingelegte Zitronen.

Die Zitronen gut abwaschen, abbürsten, abtrocknen und von beiden Enden jeder Zitrone ein 20Cent großes Stück klein schneiden. Die Zitrone senkrecht auf die Fläche stellen und die Frucht senkrecht halbieren, jedoch nur durch drei Vierteln der Frucht schneiden, so dass die beiden Hälften unten noch zusammenhängen.

Die Zitrone auf den Kopf stellen und im rechten Winkel zum ersten Schnitt einen zweiten Längsschnitt herstellen, wiederum nicht ganz durchschneiden. In jeden Einschnitt soviel Meersalz hineingeben, wie möglich. Die gesalzenen Zitronen in ein 1Liter fassendes Glasgefäss, möglichst mit breiter Öffnung Form, bis das Glas ganz ausgefüllt ist. Als nächstes so viel Saft einer Zitrone aufgiessen, bis die Zitronen komplett bedeckt sind. In den folgenden Tagen, wenn die Schale weich zu werden beginnt, können weitere Zitronen hinzugefügt werden. Dabei immer darauf achten, dass die Früchte komplett mit Saft bedeckt sind.

Die Zitronen sind in 6 Wochen gebrauchsfertig, wenn die Schalen weich sind.

Die eingelegten Zitronen sollten nach dem Öffnen abgekühlt gelagert werden und sind bis zu zwölf Monate haltbar.

Dazu passt frisches, warmes Fladenbrot.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 2 0

Kommentare1

Henderl-Tagine mit eingelegten Zitronen und Artischocke

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 30.09.2014 um 04:57 Uhr

    wunderbar

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche