Henderl mit Erdnuss-Sauce - und Yampueree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 125 g Erdnussmark
  • 2 EL Paradeismark
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Palmöl oder evtl. Pflanzenöl oder evtl. Butterschmalz
  • 2 Henderl in Portionenstücke zerteilt
  • 1 Zwiebel abgeschält gehackt
  • 1 Knoblauchzehe abgeschält zerdrückt
  • 2 EL Frischer Ingwer abgeschält gerieben
  • 1 Chilischote gehackt und zerdrückt
  • 3 Paradeiser in grobe Stückchen geschn.
  • 500 ml Geflügelfond
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 EL Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Die Erdnusscreme mit dem Paradeismark kurz anrösten, mit dem Wasser durchrühren und erhitzen, bis sich Öl auf der Oberfläche absetzt. Beiseite stellen.

Das Palmöl erhitzen, die Hähnchenstücke darin anbraten, würzen und herausnehmen.

Zwiebel und Knoblauch in der selben Bratpfanne anbraten. Die Tomatenstücke dazugeben, gut mit Pfeffer würzen, Chili, Lorbeer und Ingwer dazugeben, Geflügelfond aufgießen, Hähnchenstücke nochmal hinein Form und das Ganze gemeinsam in etwa zehn min abgedeckt leicht wallen.

Die Erdnuss-Sauce dazugeben, mit Salz würzen und leise leicht wallen, bis die Hähnchenstücke gar sind.

Unmittelbar vor dem Servieren die frisch gehackte Petersilie dazugeben.

Dazu: Yampueree (siehe sep. Rezept).

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Henderl mit Erdnuss-Sauce - und Yampueree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche