Heisser Schweinebratenaufschnitt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 3 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer, mittelfein gemahlen
  • 1 sm Chilischoten, feingehackt (vielleicht mehr)
  • 5 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 4 EL Schalotten (klein gewürfelt)
  • 1 Tasse Schnittlauch, in feinen Rollen
  • 0.5 Tasse Rosmarin
  • 1 Teelöffel Zitronenzesten
  • 1 Tasse Olivenöl
  • 2700 g Entbeinter Schinkenbraten von dem Jungschwein (vielleicht meh
  • 500 ml Weisswein

Herd auf 230 °C vorwärmen. Knoblauch, Salz, Pfeffer, Schalotten, Zitronenzesten, Chili, Schnittlauch, Rosmarin und Olivenöl mischen.

Schinkenbraten oder evtl. ein entsprechendes Stück entbeintes Junges Milchschwein eben auslegen, mit der Hautseite nach oben. Die Haut rautenförmig mit einem scharfen Küchenmesser einkerben, dabei nicht das darunterliegende Fleisch anschneiden. Umdrehen. Die Hälfte der Gewürzmischung pinseln und den Schinken aufrollen (so dass die Kräuterfülle eingewickelt ist). Restliche Gewürzmischung auf die Aussenseite aufstreichen.

Schinkenbraten in einen Bräter Form und 1/2 Stunde im Herd gardünsten. Mit ein klein bisschen Weisswein befeuchten und die Hitze auf 180 Grad verringern. Alle 20 Min. mit wenig Weisswein begießen. Die Gardauer beträgt in etwa 1 Stunde 45 Min., jeweils nachdem ebenso 2 Stunden. Wenn das Fleischthermometer 70 Grad anzeigt, den Braten aus dem Herd nehmen und 10 Min. ruhen. Dann in schmale Scheibchen schneiden. Einfach heiß aufs Brot geniessen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Heisser Schweinebratenaufschnitt

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche