Heidschnuckenbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Heidschnuckenkeule (entbeint)
  • 2 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 0.1 kg Speck (mager)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeergewürz
  • 5 Wacholderbeeren
  • 0.5 l Rotwein, Beaujolais
  • 1 Tasse Sauerrahm (24%)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Esslöffel Cognac (circa)

Die Heidschnuckenkeule mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, die Karotten und Zwiebeln von der Schale befreien, abspülen und in Scheibchen kleinschneiden, den Speck fein in Würfel kleinschneiden, die Knoblauchzehen von der Schale befreien und der Länge nach vierteln, die Wacholderbeeren zerdrücken. Öl in grosses Reindl erhitzen. Fleisch in 7 Min. bei grosser Temperatur von allen Seiten beißend anbräunen. Speck, Zwiebeln, Karotten, Wacholder, Knofel, Lorbeer dazufügen und noch 3 Min. unter Wenden bei grosser Temperatur anrösten. Mit ein klein bisschen Wein löschen und etwa 1 1/2 h bei geschlossenem Deckel bei gemäßigter Temperatur andünsten. Ab und zu auf die andere Seite drehen, aufrühren und mit restlichem Wein nach und nach übergiessen. Falls benötigt, noch ein Viertel Tasse heisses Leitungswasser beigeben. Fleisch herausnehmen, warmstellen. Sosse durch ein Sieb giessen. Sauerrahm dazufügen und unter Rühren bei grosser Temperatur 5 Min. offen aufbrühen. Mit Cognac, Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Klassische Zuspeisen: Butterböhnchen und Petersilienkartoffeln bzw. Speckknödel.

Preiselbeeren, dafür Knödel, sind eine delikate Zuspeise zur Heidschnucke.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Heidschnuckenbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche