Hefefladen mit Marillen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Hefeteig:

  • 400 g Mehl
  • 30 g Germ (frisch)
  • 250 ml Wasser (lauwarm)
  • 40 ml Rapsöl
  • Salz

Belag:

  • 1000 g Marille
  • 140 g Zucker
  • 40 g Butter (zerlassen)
  • 100 g Mandelstifte

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Mehl in eine geeignete Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken.

Germ hineinbröckeln und mit der Hälfte des Wassers zerrinnen lassen.

Ansatz mit Mehl bestäuben und bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort gehen, bis die Oberfläche Risse zeigt. Das Öl, ein bisschen Salz und das übrige Wasser hinzfügen und alles zusammen zu einem Teig aufschlagen, bis er Blasen wirft und sich gut von der Schüsselwand löst.

Die Marillen abspülen und halbieren.

Den Teig halbieren und zu zwei runden beziehungsweise ovalen Platten auswalken. Eine Teigplatte auf ein gefettetes Backblech legen und die Hälfte der Marillen gleichmässig darauf gleichmäßig verteilen. Mit der Hälfte des Zuckers überstreuen. Die zweite Teigplatte so darauf legen, dass die Marillen bedeckt sind. Die Ränder des Teigs fest zusammendrücken.

Restliche Marillenhälften auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Mit einem Zahnstocher ein paarmal einstechen.

Kuchen mit Aluminiumfolie bedecken und 45 Min. ruhen. Die zerlassene Butter auf den Fladen aufstreichen, mit dem übrigen Zucker und den Mandelstiften überstreuen und bei 180 °C 35-40 Min. backen.

html

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hefefladen mit Marillen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche