Hefebrötchen mit Schweinefleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Fleisch:

  • 50 g Zucker
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Fünfgewürz (Pulver)
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Wasser

Teig:

  • 400 g Mehl
  • 0.5 Hefewürfel; oder
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 6 EL Wasser, lauwarm (1)
  • 125 ml Wasser, lauwarm (2)
  • 1 EL Zucker

Füllung:

  • 1 Jungzwiebel
  • 150 g Schweinefleisch; gegrillt(*)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Austernsauce
  • 2 EL Hoisinsauce
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

(*) Grillen: Das Schweinsfischerl genau von allen Häuten, Fett und Sehnen putzen, jeweils nach Dicke der Länge nach halbieren oder evtl. dritteln und in eine flache Schale legen. Salz, Gewürz, Zucker, Sojasauce und Wasser durchrühren und über das Fleisch gießen, dieses rundherum gut damit einreiben und eine halbe Stunde kochen im Kühlschrank abgedeckt durchziehen. Elektro-Herd auf 250 Grad vorwärmen. Die Fleischstreifen auf ein Stück Aluminiumfolie (die glänzende Seite nach oben) legen und im heissen Herd zirka 15 min scharf rösten (Gas: Stufe 5), einmal drehen und ein weiteres Mal dick mit der Zuckermarinade bepinseln.

Das Mehl auf die Fläche häufen, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Da hinein die Germ bröckeln und mit lauwarmem Wasser (1) durchrühren. Mit ein klein bisschen Mehl bestäuben und bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort gehen, bis der Dampfl sein Volumen verdoppelt hat (Trockenhefe nach Packungsangabe direkt mit dem Mehl vermengen).

Anschließend das Wasser (2) und den Zucker hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig zubereiten. Zur Kugel formen und bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort eine Stunde gehen, bis er sein Volumen verdoppelt.

Den Teig ein weiteres Mal kneten und ein weiteres Mal bei geschlossenem Deckel eine Stunde gehen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Jungzwiebel reinigen und mit dem Fleisch sehr klein hacken. Knoblauchzehe von der Schale befreien, durch die Presse in das heisse Öl drücken und kurz andünsten. Soja-, Austern- und Hoisin-Sauce sowie das Seamöl aufgießen und alles zusammen aufwallen lassen. Die Salz, Jungzwiebel, Zucker und Pfeffer hinzufügen. Zum Schluss das Fleisch einrühren. Auskühlen.

Den Teig zu einer Rolle formen, diagonal in dicke Scheibchen schneiden, diese mit der Handfläche zu etwa 8 cm großen Kreisen auseinanderdrücken. Jeweils 1 El Füllung in die Mitte setzen, den Teig darüber gut zusammendrücken und wie einen Knödel zur Kugel formen.

Die Semmeln bei geschlossenem Deckel auf einem Siebeinsatz bzw. Dämpfkörbchen in einem passenden Kochtopf über 2 bis 3 cm kochend heissem Wasser 15 bis 20 min dämpfen.

Dämpfeinsatz mit einem nassen Geschirrhangl aus. Die Semmeln schmecken am besten frisch. Sie können sie aber ebenfalls gut einfrieren und angetaut im heissen Dampf nochmal aufwärmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hefebrötchen mit Schweinefleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche