Günstige Rezepte von Österreichs besten Köchinnen und Köchen

Hauben-Menüs zum Beisl-Preis

34 köstliche Menüs machen aus jedem Anlass ein kulinarisches Fest, das dem Gast und der eigenen Geldbörse schmeckt.
Das trifft den Nerv der Zeit, denn der potenzielle Adressatenkreis einer hochwertigen und günstigen Küche hat sich - nicht zuletzt aufgrund der stark gestiegenen Lebensmittelpreise - sehr erweitert.

Gut & günstig essen zugunsten des neunerHAUSes
„Haubenmenüs zum Beisl-Preis“ ist ein Kochbuch, das scheinbar Gegensätzliches vereint: gut und günstig kochen. 31 Spitzenrepräsentanten heimischer Kochkunst haben sich erneut der Aufgabe gestellt, trotz kleiner Geldtasche großen Genuss auf dem Teller zu bieten. Angesichts steigender Lebensmittelpreise und gleich bleibender bzw. sinkender Einkommen eine Herausforderung, die sich sukzessive vom gesellschaftlichen Randbereich Richtung Mitte bewegt.

Herausgekommen sind 34 Menüs, jedes einem bestimmten Monat zugeordnet.

So findet sich etwa die „Linsen-Erdäpfel-Suppe“ der Brüder Obauer als wärmendes Entree in ein Februar-Menü, setzt Sohyi Kims „Gemischter Salat mit grünem Spargel“ den April kulinarisch ins rechte Licht, kredenzt Lisl Wagner-Bacher zur Sonnenwende „Geschmorte Lammstelze mit Grießknöderln“ , umrahmt Franz Rosenbauch Halloween mit dem „Besten von Kürbis und Schwein“ und lässt Ulli Hollerer-Reichl das Jahr mit Gießauflauf mit Himbeeren kulinarisch ausklingen.

Drei Menüs stammen aus unmittelbarer Umgebung des neunerHAUSes, jenes von Norbert Wintschniggs eröffnet den Reigen und darf für sich in Anspruch nehmen, jeder Jahreszeit gerecht zu werden.


Apropos Jahreszeit: „Haubenmenüs zum Beisl-Preis“ zeigt eindrücklich, dass günstig und gut auch auf Haubenniveau über die saisonale Verwendung der Lebensmittel zusammenfinden.

Gut, günstig & zugunsten
„Wer einen guten Braten macht, hat auch ein gutes Herz“, wusste schon Wilhelm Busch. Wie gut es dann erst um das Herz einer Spitzenköchinnen bzw. –kochs stehen muss, beantwortet deren unentgeltliche Teilnahme. Diese ermöglicht, dass 3 Euro pro verkauftem Exemplar auf das Konto des Vereins neunerHAUS wandern. Sie helfen, drei Wohnhäuser, ein Gesundheits- und Fortbildungsprojekt für in Not geratene Menschen zu finanzieren.

Der Verein neunerHAUS versucht dabei, die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen weitgehend zu berücksichtigen – mit dem Ziel, unterstützt schrittweise selbst aus der Krise zu finden. „Mit Achtung und Beachtung – den wertvollsten Dingen, die wir Menschen uns gegenseitig geben können.“ (Barbara Stöckl, Vorwort) Und mit einem Dach auf dem Kopf und gesunder wohlschmeckender Ernährung.

„Haubenmenüs zum Beisl-Preis“ ist bereits der fünfte Titel in der erfolgreichsten heimischen Koch-Buch-Charity-Reihe. In Kooperation mit dem neunerHAUS sind im Hubert Krenn Verlag zudem „Haubenküche zum Beisl-Preis“ (soeben neu aufgelegt), „Noch mehr Haubenküche zum Beisl-Preis“ , „Süße Haubenküche zum Beisl-Preis“ und die deutsche Version „Sterneküche – Rezepte für fünf Euro“ erschienen.

Die in mehreren Auflagen erschienenen im Buchhandel erhältlichen Titel konnten mehrere nationale und internationale Preise erringen. (u. a. Buchliebling 2007 für „Süße Haubenküche zum Beisl-Preis“, Gourmand World Cookbook Award 2007 für „Noch mehr Haubenküche zum Beisl-Preis)

Hauben Menüs zum Beisl-Preis
ISBN: 978-3-902532-81-7
220 Seiten, 16,5 x 23 cm gebunden, flexo
€ 19,90
Hubert Krenn Verlag

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Autor: Hubert Krenn Verlag

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Hauben-Menüs zum Beisl-Preis

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login