Hasenrücken à la Piron

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Tk-Hasenrücken

Beize:

  • 250 ml Rotwein
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Kräuteressig
  • 20 ml Weinbrand
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 1 Teelöffel Selleriesalz
  • 1 Teelöffel Thymian; zerrieben
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeergewürz

Ausserdem:

  • 2 Teelöffel Senf (scharf)
  • 40 g Schweineschmalz
  • 500 g Weintrauben
  • 80 ml Cognac
  • 250 ml Sauerrahm

Hasenrücken entfrosten. Unter kaltem Wasser abbrausen. Mit Haushaltspapier abtrocknen.

Für die Beize Kräuteressig, Rotwein, Olivenöl und Weinbrand in einer Backschüssel vermengen. Zwiebeln abschälen und grob würfelig schneiden. Knoblauch schälen und mit Salz zerdrücken. Beides mit Selleriesalz, Thymian, zerdrückten Pfefferkörnern und dem zerdrückten Lorbeergewürz in die Beize Form.

Hasenrücken einlegen und 24 bis zwei Tage (jeweils nach Wunsch) darin beizen.

Hasenrücken aus der Beize nehmen und abrinnen. Mit Haushaltspapier abtrocknen. Beize durch ein Sieb in einen Kochtopf gießen.

Hasenrücken mit Senf bestreichen. In einen Bräter legen. Schweineschmalz in einem Kochtopf sehr heiß werden. Über den Hasenrücken gießen. Auf die mittlere Schiene in den aufgeheizten Herd stellen.

Bratzeit 45 min. Zwischendurch hin und ein weiteres Mal mit Beize begiessen.

Weintrauben abspülen, abrinnen. Beeren von den Seiten zupfen, halbieren und entkernen.

Hasenrücken auf einer aufgeheizten Platte anrichten. Mit Weinbeeren umlegen.

Angewärmten Cognac darübergiessen und flambieren.

Vor dem Servieren cremig geschlagene Sauerrahm darübergiessen.

E-Küchenherd: Grad: 200

Gas-Küchenherd: Stufe: 4

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hasenrücken à la Piron

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche