Hasenpfeffer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1500 g Hasenfleisch
  • 6 Pfefferkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 2 sm Karotten
  • 1 sm Rübe
  • 100 g Sellerie (Knolle)
  • 1 Zwiebel
  • 1000 ml Wildsuppe
  • 5 EL Essig
  • 500 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wildgewürz
  • Mehl
  • Öl
  • 2 EL Weinbrand
  • 125 ml Sauerrahm
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 EL Preiselbeeren

Garnitur:

  • 16 Perlzwiebeln
  • 200 g Champignons
  • 100 Frühstücksspeck(in 1/2 cm dicke Scheibchen geschnitten

Für die Beize Gewürze in ein Stück Gaze bzw. ein Teefiltersackerl Form und zubinden. Karotten, gelbe Rübe, Sellerie und Zwiebel von der Schale befreien und kleinwürfelig schneiden. Wildsuppe mit Essig, Gemüse und Gewürzen auf kleiner Flamme in etwa 10 min leicht wallen.

Diesen Ansatz abkühlen und mit dem Rotwein mischen.

Die ausgelösten Hasenteile in kleinere Stückchen teilen und in eine geeignete Schüssel legen, mit der Beize überdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank einmarinieren.

Das Hasenfleisch aus der Marinade heben und gut abrinnen. Gewürzsackerl herausnehmen, Gemüsewürfel abgießen, Marinade auffangen. Das Fleisch mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen, mit Wildgewürz überstreuen und in Mehl auf die andere Seite drehen (es sollte nur eine schmale Schicht Mehl haften bleiben). Fleisch in wenig Öl rundherum scharf anbraten (am besten in zwei Arbeitsgängen), herausheben und zur Seite stellen. Backofen auf in etwa

180 °C vorwärmen.

Im Bratrückstand das gut abgetropfte Gemüse hellbraun anschwitzen, 2 El Mehl dazugeben und kurz mitrösten. Weinbrand zugiessen und beinahe komplett kochen. Die Marinade beifügen und diesen Ansatz zum Kochen bringen. Hasenfleisch einlegen, abdecken und im aufgeheizten Backofen zirka 11/2 Stunden dünsten.

Für die Garnitur Perlzwiebeln von der Schale befreien, in leicht gesalzenem Wasser kurz überkochen, abgießen, abschrecken und gut abrinnen. Champignons reinigen, abspülen, abtrocknen und jeweils nach Grösse vierteln beziehungsweise achteln. Speckscheiben in nicht zu breite Streifchen schneiden.

Sobald das Fleisch weich ist, aus der Bratpfanne heben. Sauerrahm mit 1 El Mehl mischen, in den Bratensaft rühren und aufwallen lassen. Die Soße mit 1 Tl Senf und 1 El Preiselbeeren mischen und über das Fleisch passieren (am besten durch ein Spitzsieb). Fleisch kurz erwärmen. Speckstreifen, Perlzwiebeln und Champignons in wenig Öl anschwitzen, auf die Hasenfleischstuecke Form und anrichten. Als Zuspeise gereicht man am besten Serviettenknödel und Broccoligemüse.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hasenpfeffer

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche