Hasenkeule mit Hagebuttenmark

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Hasenkeulen
  • 750 ml Buttermilch
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Gewürznelken
  • 200 g Speck (fett)
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml klare Suppe
  • 200 g Sauerrahm
  • 2 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • 2 Teelöffel Hagebuttenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Eierschwammerln
  • 1 Zwiebel
  • 40 g Butter (oder Margarine)

Pro Portion ca.:

  • 1379 Kalorien / 5766 Joule

Hasenkeulen abspülen, Sehnen entfernen und die Keulen abtrocknen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Buttermilch und Gewürznelken zu einer Beizeverruehren und das Fleisch über Nacht darin ziehen.

Speck in Würfel schneiden und in einem Bräter auslassen. Die Keulen aus der Beize nehmen, abtrocknen und im ausgelassenen Speckfett von allen Seiten anbraten. Wein und klare Suppe aufgießen, Bräter bedecken und die Keulen im aufgeheizten Backrohr bei 200 Grad 30 bis 45 Min. gardünsten. Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Sauce mit der in saurer Schlagobers angerührten Maizena (Maisstärke) binden und mit Hagebuttenmark, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Während das Fleisch noch brät, die Eierschwammerln reinigen. Zwiebel abziehen, klein in Würfel schneiden und in Butter glasig weichdünsten. Eierschwammerln dazugeben, ungefähr 15 Min. weichdünsten, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hasenkeule mit Hagebuttenmark

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche