Hammel-Pilaw - Türkei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 3 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Mandelkerne (abgezogen)
  • 2 Zwiebel
  • 500 g Schöpserne
  • Salz
  • Paprika
  • 2 EL Paradeismark
  • 750 ml Rindsuppe
  • 250 g Langkornreis
  • 100 g Rosinen

Öl im Kochtopf erhitzen, Knoblauchzehe und Mandelkerne darin anrösten. Knoblauchzehe nochmal herausnehmen, die feingeschnittenen Zwiebeln einfüllen, anrösten, dann das in Würfel geschnittene Fleisch zufügen und braun werden lassen. Mit Salz und Paprika würzen, Paradeismark in der klare Suppe durchrühren, das Fleisch damit löschen. Etwa 60 min bei geschlossenem Deckel machen, dann den gewaschenen Langkornreis sowie die Rosinen hinzfügen. Langkornreis bei schwacher Temperatur ungefähr 20 min garquellen.

Pilaw mit Kopf- oder evtl. Tomatensalat zu Tisch Form.

Anmerkungen zu Pilaw und diesem Rezept:

Pilaw, ebenso Pilav, Pilaf beziehungsweise Pilaff geschrieben, ist in seiner Grundform nichts anderes als in Fett gedünsteter Langkornreis. Im Nahen Osten und ebenso in weiten Gebieten Nordafrikas kommt er so oft auf den Tisch wie bei uns die Erdäpfeln. "Es gibt so viele verschiedene Pilaws wie Minarette", sagt ein türkisches Sprichwort.

Neben dem Zuspeisen-Pilaw, der ebenso dann fett und herzhaft gewürzt ausfallen muss, wenn es dazu eine andere fette und würzige Speise gibt, kennt die orientalische Küche zahlreiche Mischgerichte auf Pilaw-Basis.

Am bekanntesten ist der Hammelpilaw, der in seiner Urform lediglich mit Salz und Safran gewürzt wird. Das vorstehende Rezept bringt eine ein wenig europaeisierte Abwandlung. Wer orientalischer dienieren will, lässt Paradeismark und Paprika weg und würzt mit einer Messerspitze Safran, gelöst in ein wenig Rosenwasser.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hammel-Pilaw - Türkei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche