Hamburger Seemannslabskaus

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 700 g Surfleisch(Querrippe)
  • 1 Zwiebel, gespickt mit
  • Lorbeergewürz und Nelke
  • 500 g Geschälte Katroffeln
  • 200 g Gewürzgurken (ca. 3 Stück)
  • 250 g Rote Rüben
  • 400 g Zwiebel
  • 1 EL Senf
  • 100 g Butter
  • 8 Eier
  • 4 Matjesfilets

Das Surfleisch in einem Kochtopf mit 3 l Wasser und der gespickten Zwiebel weich machen. Auf ein Sieb gießen und ein wenig Kochfond behalten. Die Erdäpfeln in Salzwasser machen. Gewürzgruken von der Schale befreien und entkernen. Die Zwiebeln in Streifchen schneiden und in Butter glasig schwitzen. Das gekochte Surfleisch, die Zwiebeln, die Rote Rüben und die Gewürzgurken durch die grobe Scheibe des Flesichwolfs drehen. Alles in einen Kochtopf Form und mit 0, 5 l Pökelfond(kochwasser) auffüllen. Mit Senf, Salz, Peffer und ein wenig Gewürzgurkenwasser nachwürzen. Druchkochen. Kurz vor dem Verzehr die gekochten Erdäpfeln durch die Kartoffelpresse drücken und gemeinsam mit den restlichen Ingredienzien ein weiteres Mal durchkochen.

Anrichten:

Labskaus auf die Teller gleichmäßig verteilen und jeweils 2 Spiegeleier drauf Form. Mit den Matjesfilets, ein wenig roter Bete und Gewürzgurke garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hamburger Seemannslabskaus

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche