Halloween Knochen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Halloweenknochen die Knochen aus einem hohen, dicken Biskuitteig ausformen und mit Zuckerguss überziehen. Die Spinnen kann man aus Lakritze bauen.

Alternativ können Sie die Knochen auch aus Baiser-Masse machen:

4 Eier
250g Zucker
250ml Schlagobers
Prise Salz

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Achtung: es darf kein Eidotter im Eiklar sein! Die halbe Menge des Zuckers und die Prise Salz beigeben und auf sehr langsamer Stufe im Küchengerät weiter schlagen. Je geringer die Geschwindigkeit und je länger gemixt wird, desto mehr Volumen bekommt der Schnee. Sobald der Schnee schön fest wird, den restlichen Zucker langsam löffelweise beigeben. Den Schnee ca. 25 Minuten schlagen und dabei erst in der letzten Minute das Rührgerät auf eine höhere Stufe stellen. So wird der Schnee besonders dicht!

Den Schnee nun auf ein Backblech spritzen. Formen Sie dabei die Knochen.

Nun die Masse bei 120 Grad Heißluft ca. 10 Minuten vorbacken und dann weitere 3-4 Stunden bei 60 Grad weiterbacken lassen. Die Baisers sollten nicht braun werden. Am besten läßt man sie über Nacht im Ofen noch weiter austrocknen.

Tipp

Was sonst in der Halloween-Küche nicht fehlen darf:
Schwarze Nudeln, Gummitiere, Wackelpudding, Kürbisvariationen wie Kürbissuppe, Maroni, Kürbis-Suppe, Milchreis als Madenersatz, Lychee, Spaghetti, Lakritzeschnüre, Salzstangen als Stacheln oder Beine, Schokoraspeln als Ungeziefer, Kaviar als Larven-Ersatz, Marshmallows, Zuckerwatte, Lebensmittelfarbe, Marzipan, Zuckerwatte, Edel-Schimmel-Käse

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 7 2

Kommentare40

Halloween Knochen

  1. noemivictoria
    noemivictoria kommentierte am 25.10.2016 um 09:27 Uhr

    ich habe noch etwas gelbe Lebensmittel farbe genommen um den knochen noch einen gruseligen alten look zugeben

    Antworten
  2. FräuleinK.
    FräuleinK. kommentierte am 17.10.2016 um 16:24 Uhr

    Statt Zuckerguss kann auch weiße Kuvertüre zum Überziehen verwendet werden!

    Antworten
  3. Illa
    Illa kommentierte am 06.10.2016 um 20:44 Uhr

    Der Link für den 'Zuckerguss' funktioniert nicht!

    Antworten
  4. Liz
    Liz kommentierte am 29.11.2015 um 18:13 Uhr

    Toll

    Antworten
  5. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 31.10.2015 um 15:39 Uhr

    Super Idee - für nächstes Jahr gespeichert

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche