Halbseidene

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 ml Wasser (kalt)
  • 375 ml Milch
  • 200 g Maizena (Maisstärke)
  • Salz
  • 2 Semmeln
  • 40 g Butter
  • 2000 ml Wasser (zum Kochen)

Thüringen ist die Heimat der Halbseidenen. Und nirgendwo versteht man so gut Knödel aus gekochten, geschälten Erdäpfeln zu herstellen wie dort. Es ist also kein Wunder, dass sie sich als Zuspeise zu saftigem Braten und Wildgerichten ebenfalls andere Landstriche erobert haben.

Erdäpfeln abspülen. Ungeschält in einem Kochtopf mit dem Wasser Form. Vom Kochen an in 30 Min. gardünsten. Abgiessen und mit kaltem Wasser abschrecken. Schälen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.

Milch in einem Kochtopf zum Kochen bringen, gemeinsam mit der Maizena (Maisstärke) und dem Salz in den Kartoffelteig Form. Zu einem glatten Teig durchkneten. 15 Min. durchziehen.

In der Zwischenzeit Semmeln in 1 cm dicke Würfel schneiden. Fett in einer Bratpfanne erhitzen. Brötchenwürfel darin in 10 min goldgelb rösten.

Aus dem Kartoffelteig Knödel von etwa 6 cm ø um ein paar Brotwürfel formen. Am besten mit feuchten Händen.

Wasser in einen breiten Kochtopf aufwallen lassen. Knödel vorsichtig reingleiten und 20 min einkochen. Mit dem Schaumlöffel rausnehmen und in einer aufgeheizten Backschüssel zu Tisch bringen.

Zubereitung

55 Min.

Vorbereitung

25 min

Menü 4/124

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Halbseidene

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche