Hagebuttenhonig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 g Hagebutten; entkernt gewogen
  • 250 ml Rotwein; bzw. Wasser
  • Honig

Die entkernten Hagebutten in eine geeignete Schüssel Form, mit Flüssigkeit begiessen, decken und an einem abkühlen Ort 8 bis 10 Tage stehen, täglich rühren. Anschliessend durchs Passevite treiben.

Den Honig (gleiche Masse wie Hagebuttenmark) in das Wasserbad stellen, bis er flüssig ist. Vorsicht: das Wasser darf nicht wärmer sein als 40 °C , da sonst die gesunden Wirkstoffe des Honigs zerstört werden. Den flüssigen Honig sehr gemächlich in den Hagebuttenbrei untermengen (benötigt ungefähr 1 Stunde), in saubere, trockene Gläser mit Drehverschluss hineingeben, verschließen und im abkühlen Keller behalten.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Hagebuttenhonig

  1. Liz
    Liz kommentierte am 05.08.2015 um 08:16 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche