Hagebuttencreme

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Hagebuttencreme:

  • 4 EL Hagebuttenmark
  • 250 ml Rotwein (z. B. badischer Spätburgunder)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pk. Gelatine
  • 250 ml Schlagobers

Tante Bertas Hägemark-Rezept:

  • 500 g Hagebutten
  • 500 g Zucker und Apfelsaft

Hagebuttencreme:

Gelatine nach Vorschrift in wenig Wasser verflüssigen. Das Hagebuttenmark mit dem Zucker durchrühren und im Wein verflüssigen. Die leicht erwärmte und aufgelöste Gelatine zufügen. Später die steif Schlagobers unterrühren, in eine hübsche Schale befüllen und abgekühlt stellen (am besten eine Nacht lang).

Tante Bertas Hägemark-Rezept:

Die Hagebutten werden erst "gegipfelt", dann halbiert, (mit einer Haarnadel) genau ausgekernt, gewaschen und 3-4 Tage in einer (Porzellan-)Backschüssel in den Keller gestellt. Sind alle Hagebutten gleichmässig weich, streicht man sie durch einen feinen Haarsieb. Für ein halbes Kilo Hagbutten-Mark sollte man ein halbes Kilo gestossenen Zucker unterziehen. Damit die Menge nicht zu dick wird, kommt ein wenig Apfelsaft dazu. Das Mark wird unter laufendem Rühren bis auf in etwa 80 Grad , also nicht ganz bis zum Kochen, erhitzt und dann abgekühlt weiter gerührt. Das Mark wird dann in Einmachgläser gefüllt und kann, für den Fall, dass luftdicht verschlossen, gut ein Jahr lang im Keller aufbewahrt werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hagebuttencreme

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte