Haferflocken-Makronen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 125 g Haferflocken
  • 30 g Ribiselmarmelade
  • 76 g Eiklar
  • 25 g Zucker
  • 50 g Haselnüsse
Sponsored by KiloCoach.com

Für die Haferflocken-Makronen zunächst das Eiklar steif schlagen und den Zucker nach und nach zugeben. Die Marmelade in die Eimasse einrühren.

Die Haferflocken und die Haselnüsse mischen und unter die Masse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Häufchen von der Masse darauf setzen. Bei 170 °C ca. 20 Minuten backen.

Die Haferflocken-Makronen auskühlen lassen und servieren.

Hier finden Sie das Video zu den Haferflocken-Makronen.

Tipp

Dieses Rezept für Haferflocken-Makronen wurde uns von KiloCoach.com zur Verfügung gestellt.

Hier erfahren Sie mehr zu dem alltagstauglichen und effektiven Online-Abnehmprogramm:
Zu KiloCoach.com

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare53

Haferflocken-Makronen

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 30.11.2015 um 16:00 Uhr

      Liebe Elli1963, bei diesem Rezept ist es eigentlich egal welche Haferflocken du verwendest. Wir haben die kernigen genommen. Gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. cramschi
    cramschi kommentierte am 02.08.2015 um 19:41 Uhr

    Geht super schnell und einfach! Kann auch raten getrocknete Rosinen oder cranberries dazugegeben. Habe auch ein wenig Sesam dazugegeben

    Antworten
  2. Ausprobierer
    Ausprobierer kommentierte am 17.09.2016 um 20:26 Uhr

    Das sind kernige, schnelle, geschmackvolle und luftige Haferkekse. Ich habe noch Zimt und Kardamon dazugetan und die doppelte Menge gemacht. Bei mir kommen immer weniger Kekse als angegeben- ich brauche sie etwas größer.Da ich keine Ribiselmarmelade da hatte habe ich Heidelbeermarmelade genommen. Dadurch sind sie sicher etwas weicher im Geschmack geworden. Den Zucker habe ich ersetzt durch etwas Birkenzucker, Stevia/ Xylit und Zucker.Und ich habe einen Versuch mit Carob/(soll den Blutzuckerspiegel in Einklang bringen und ist eine gute Alternative zu Kakao) gestartet. Die Hälfte des Teiges habe ich mit 2 Eßl Carob gemischt und noch etwas Wasser dazu getan, weil sie sonst zu trocken geworden wären . Sie sind auch bissiger geworden und nicht so luftig wie der helle Teig.Was dann ganz toll war - ich habe auf die hellen Kekse einen dunklen Kleks und auf die dunklen einen hellen Kleks gemacht. Das sieht so gut aus, dass mein Mann im Vorbeigehen gemeint hat die zweifarbigen sehen aber toll aus.

    Antworten
  3. henryhenry
    henryhenry kommentierte am 27.01.2016 um 15:13 Uhr

    ja bei Eier M wieviele sind es dann ungefähr, wer weiss das danke

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 29.01.2016 um 11:57 Uhr

      Liebe henryhenry , es ist am besten, wenn Sie eine Küchenwaage verwenden. Bei mittelgroßen Eiern sollten Sie 2-3 Eiweiß verwenden. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche