Hähnchenleberterrine Mit Portwein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Hähnchenleber
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 130 g Butter (weich)
  • 60 g Schalotten
  • 2 Thymian (frisch)
  • 230 ml Roter Portwein (Ruby)
  • 1 Gelatine (weiss)

1. Hähnchenleber reinigen, zusammenhängende Stückchen auseinander schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne 30 g Butter vorsichtig heiß werden und die Leber darin 5 Min. unter Wenden rösten, dann auf einen Teller Form und für ungefähr 10 Min. mit Küchenrolle locker bedecken.

2. Die Schalotten in sehr feine Würfel schneiden und 3-4 Min. in dem in der Bratpfanne verbliebenen Fett weichdünsten. 1 Thymianzweig und 150 ml Portwein hinzfügen und gemächlich zu einer sirupartigen Konsistenz kochen, es sollten zirka 4 El übrig bleiben. Den Sirup auf Raumtemperatur auskühlen.

3. Leber und Sirup mit der übrigen Butter und 1 El Portwein in der Moulinette zermusen, mit Salz und Pfeffer kräftig nachwürzen und in kleine Portionstöpfchen befüllen. Die Oberfläche glattstreichen.

4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Restliche Thymianblättchen von dem Zweig zupfen. Verbliebenen Portwein mit Thymian und 1 Prise Salz aufwallen lassen, von dem Küchenherd nehmen, Gelatine darin zerrinnen lassen. Abgekühlt auf die Terrinen gießen, abgekühlt stellen und 20 Min. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Tipp: Die Terrine als Entrée zu Tisch bringen, dazu Vogerlsalat mit klassischer Salatsauce anbieten. Die Terrine schmeckt ebenso auf Brioche oder evtl. Toast als Amuse-gueule (für 6-8 Leute). Wer keine Portionsförmchen hat, füllt die Menge in eine flache Schale oder evtl. geben von 500 ml Inhalt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hähnchenleberterrine Mit Portwein

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche