Hähnchenbrust mit Balsamessig-Marillen-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Marinade Und Sauce:

  • 40 g Knollensellerie
  • 60 g Karotten
  • 40 g Porree
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • 1 sm Rosmarin (Zweig)
  • 3 Thymian
  • 100 ml Balsamicoessig
  • 400 ml Kräftiger Rotwein (z. B. Merlot)
  • 4 Hähnchenbrüste (ohne Haut, à 150 g)
  • 400 ml Geflügelfond
  • 100 ml Portwein
  • 60 g Aprikosenkonfitüre
  • 60 g Perlzwiebeln (frisch)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Teelöffel Speisestärke (eventuell mehr)

Möhren-Morchel-Gemüse:

  • 10 Morcheln (getrocknet)
  • 1 Bund Kleine, schmale Karotten (ca. 600 g, mit Grün)
  • 50 g Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Teelöffel Zucker

Zubereitungszeit:

  • 1:20 Stunden (plus Zeit zum Mariniern)

V I T A L I N F O - P.P.:

1. Am Vortag den Sellerie sowie die Karotten abschälen und klein schneiden.

Den Porree reinigen, abspülen und das Weisse und Hellgrüne klein schneiden. Die Knoblauchzehen leicht glatt drücken.

2. 1 El Öl in einem Kochtopf erhitzen. Karotten, Sellerie, Porree und Knoblauch darin 2 Min. bei mittlerer Hitze weichdünsten. Rosmarin und Thymian dazugeben, mit Essig löschen und mit Rotwein auffüllen. Die Marinade von der Kochstelle ziehen und auskühlen.

3. Die Hähnchenbrüste von Fett und Sehnen befreien, in eine Schale legen und mit der Marinade begießen: Das Fleisch soll bedeckt sein. Mindestens 12 Stunden im Kühlschrank einmarinieren.

4. Am darauffolgenden Tag die Hähnchenbrüste aus der Marinade nehmen, abtrocknen und bei geschlossenem Deckel zur Seite stellen. Die Marinade durch ein Sieb in einen Kochtopf gießen. Mit Geflügelfond und Portwein auffüllen.

Die Aprikosenmarmelade unterziehen und kurz aufwallen lassen, dann die Perlzwiebeln dazugeben. Bei mittlerer Hitze in 30-40 min auf 200 ml kochen, dabei ein paarmal abschäumen.

5. In der Zwischenzeit die Morcheln für das Gemüse ungefähr 15 min in 250 ml lauwarmem Wasser einweichen. Die Morcheln gut auspressen, das Einweichwasser auffangen. Die Morcheln noch mal in kaltem Wasser abspülen und gut auspressen. Ein Sieb mit Küchenrolle ausbreiten und das Morchelwasser durch das Sieb in eine Schale gießen.

6. Die Karotten reinigen und abschälen. Die Butter in einem großen, flachen Kochtopf erhitzen und die Karotten dazugeben. Mit 200 ml Morchelwasser auffüllen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Morcheln dazugeben und bei geschlossenem Deckel 15-20 min bei mittlerer Hitze weichdünsten.

7. In der Zwischenzeit das übrige Öl in einer Bratpfanne erhitzen.

Die Hähnchenbrüste mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je 3-4 Min. rösten. Hähnchenbrüste von der Kochstelle ziehen und bei geschlossenem Deckel 5 Min. ruhen.

8. Maizena (Maisstärke) mit 4-5 El kaltem Wasser durchrühren und die Balsamessig- AprikosenSauce damit binden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hähnchenbrüste der Länge nach in 3-4 mm schmale Scheibchen schneiden und in die heisse Sauce Form.

9. Karotten-Morchel-Gemüse auf flachen Tellern mit den aufgeschnittenen Hähnchenbrüsten und den Perlzwiebeln anrichten und auf der Stelle zu Tisch bringen. Dazu passen kleine Salzkartoffeln.

Das Menü vorbereiten Und ganz entspannt geniessen Für das Hauptgericht einmarinieren Sie die Hähnchenbrüste am besten schon am Vortag: Sie sollen zwölf Stunden durchziehen. Für das Dessert können Sie am Vortag die Himbeersauce, die Vanillebroesel und die Nockenmasse kochen. Stellen Sie dann alles zusammen bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hähnchenbrust mit Balsamessig-Marillen-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche