Hackfleischkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 sm Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 sm Rosmarin (Zweig)
  • 6 Zweig Thymian
  • 1 Ei
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika (edelsüss)
  • 300 g Rindfleisch (gehackt)
  • 80 g Gruyère-Käse
  • Blätterteig (rechteckig ausgewallt)

Zum Bestreichen:

  • 1 Eiklar
  • 1 Eidotter

Die Zwiebel sowie den Knoblauchzehe enthäuten und klein hacken, ebenso die Petersilie sowie die Rosmarinnadeln. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen.

In einer Backschüssel Salz, Senf, Ei, Pfeffer und Paprika gut durchrühren. Küchenkräuter, Knoblauch, Zwiebeln sowie das Faschierte beigeben. Den Käse an einer feinen Raffel dazureiben. Alle Ingredienzien sehr gut vermengen.

Das Blätterteigrechteck in Längsrichtung halbieren und in Rechtecke schneiden. Jeweils auf die eine Hälfte ein kleines bisschen Hackfleischmasse Form, die Ränder mit ein kleines bisschen Eiklar bestreichen und die andere Teighälfte darüber klappen, sodass ein Dreieck entsteht. Die Ränder mit einer Gabel gut glatt drücken. Die Berliner auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. Mit Eidotter bestreichen und mit der Gabel ein Dampfloch einstechen.

Die Berliner im auf 200 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten fünfundzwanwig min goldbraun backen.

Tipp: Die Berliner ungebacken tiefkühlen. Sie können später noch gefroren in das kalte Backrohr gegeben werden; anstatt bei 200 Grad nur bei 180 Grad backen, dafür jedoch 35 min.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hackfleischkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche