Hackfleischcurry mit Spinat und Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Currypulver (mild)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 600 g Rindfleisch
  • 500 g Frischer Spinat; bzw.
  • 300 g Tiefkühlspinat
  • 2 md Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Curry (scharf)
  • 1 Prise Zimt (Pulver)
  • 1 Lorbeergewürz
  • 400 g Dose gehackte Pelati-Paradeiser

Mildes Salz, Pfeffer, Currypulver und die Hälfte des Öls durchrühren. Mit dem Faschierten vermengen und wenigstens dreissig min einmarinieren.

In der Zwischenzeit den Spinat ausführlich abspülen. Tropfnass in einer Bratpfanne derweil weichdünsten, bis er zusammengefallen ist. Abschütten und gut auspressen.

Zwiebeln und Knoblauch von der Schale befreien und klein hacken. Chilischote in Längsrichtung halbieren, entkernen und ebenfalls klein hacken.

Eine Bratpfanne leer erhitzen. Das marinierte Faschiertes darin sehr herzhaft anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen. Die Temperatur reduzieren. Das übrige Öl zum Bratensatz Form. Knoblauch, Chilischote, Zwiebeln, scharfen Curry, Zimtpulver und Lorbeergewürz kurz andünsten, bis es gut riecht. Anschließend den Spinat sowie die Paradeiser beigeben. Alles gut vermengen. Das Fleisch nochmal beigeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel fünfundzwanzig bis dreissig min dünsten. Als letztes das Gericht wenn nötig nachwürzen.

werden; die Kochzeit verlängert sich auf fünfundvierzig min.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Tipp

Das Curry con Carne schmeckt -wie fast alle Eintopfgerichte- am nächsten Tag fast noch besser.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hackfleischcurry mit Spinat und Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche